Interview Dead Space: Extraction

Veröffentlicht am 3. August 2009 von Nicole Schibli

0

Interview mit Executive Producer Steve Papoutsis

Nicht einmal ein Jahr ist seit Dead Space vergangen und schon kommt die Fortsetzung. Das lässt darauf schliessen, dass bereits mit der Planung begonnen wurde bevor klar war ob Dead Space Erfolg haben wird?
Wir entschieden uns Dead Space Extraction zu machen, als wir mit Dead Space zur Hälfte durch waren.

Was gab den Ausschlag, Dead Space Extraction exklusiv für die Wii zu produzieren und nicht auf der PS3 oder der Xbox 360?
Wir wollten eine ganz neue Dead Space Erfahrung für die Nintendo Wii kreieren. Es gibt so viele Leute, die nur eine Wii besitzen und so Dead Space nie hätten spielen können. Deswegen entschieden wir uns dazu Dead Space Extraction zu machen.

Dead Space Extraction soll nun die Vorgeschichte zu Dead Space erzählen. Warum habt ihr euch dazu entschlossen ein Prequel zu machen, wo doch auch eine Fortsetzung im Raum stand? Oder wird es etwa noch eine Fortsetzung geben?
Wir wollten ein Spiel mit einer Story kreieren, die es nicht nötig macht vorher Dead Space gespielt zu haben. Die Dead Space Story ist riesig und wir konnten in Dead Space nicht alles erzählen. Also war es für uns nur logisch ein Prequel zu machen.

Es gab ja auch einen Film zu Dead Space. Dead Space: Downfall erzählt ebenfalls die Vorgeschichte zu den Vorfällen auf der Ishimura. Wird Exctraction an einem anderen Punkt ansetzen?
Extraction erzählt eine komplett neue Geschichte, während der gleichen Zeit. Es wird einige Momente geben in denen Extraction sich mit Downfall verbindet, aber wir folgen ganz anderen Charakteren, die versuchen von Aegis VII zu entkommen und zur Ishimura zu gelangen. Schliesslich waren tausende von Menschen auf Aegis VII und den Ausbruch von einer ganz neuen Perspektive aus zu erleben erschien uns als grossartiger Ansatz.

Dead Space Extration wird auf der Aegis VII Kolonie spielen. Wird es dort genauso düster und beklemmend sein wie auf der Ishimura oder gibt es “lichtere” Momente z.B. am Tag?
Aegis VII ist eine Bergbau-Kolonie und wurde sowohl in Dead Space wie auch Dead Space: Downfall und dem dazugehörigen Comic bereits gezeigt. Wir werden dem bereits gezeigten Erscheinungsbild des Planeten treu bleiben.

Es wurde angekündigt, dass Dead Space Extraction ein First-Person Railgun-Shooter wird. Was gab den Ausschlag in die First-Person-Perspektive zu wechseln?
Das neue Spiel sollte auf die neue Spieleplatform Wii zugeschnitten sein. Für uns machte es am meisten Sinn das Ganze in einem First-Person Ansatz umzusetzen. Es erlaubt uns den Fokus auf die Atmosphäre, die Story und dem strategischen Zerlegen der Gegner zu legen um so dem originalen Dead Space nahe zu kommen. Zudem erlaubt uns dieser Wechsel eine einzigartige Möglichkeit die Geschichte zu erzählen. Das Spiel weist keine traditionellen Zwischensequenzen auf. Alles geschieht in Echtzeit. Damit hoffen wir dem Spieler ein aufregendes und einzigartiges Kinoerlebnis zu bescheren.

Ebenfalls angekündigt wurde ein Koop-Multiplayer. Wie wird es zusammen zu spielen?
Extraction wird es erlauben jederzeit als Koopspieler ein- bzw. auszusteigen. Das bedeutet, dass ein Freund zu jedem Zeitpunkt mit einem Knopfdruck der Wiimote in ein laufendes Spiel einsteigen kann, ohne dafür ein neues Spiel zu starten oder irgendwelche Menüs zu öffnen. Im Koop wird das Spiel wie im Einzelspieler funktionieren. Alle Interaktionen, wie Rätsel und Kameras werden zwischen Spieler 1 und Spieler 2 abwechseln, so dass beide Spieler gleich viel Kontrolle über das Gameplay haben werden.

In Dead Space hatte Isaac nur das zur Verfügung, was er auf dem Wartungsschiff finden konnte. Wird es sich bei Dead Space Extraction ähnlich verhalten?
In Extraction folgt der Spieler neuen Charakteren. Diese werden über, für sie passende, Werkzeuge oder Waffen verfügen, die in Verbindung mit ihrer jeweiligen Arbeit stehen. Es werden viele neue Werkzeuge und auch Waffen zu finden sein, je weiter man in der Geschichte voran kommt.

Welche Neuerungen werden den Spieler erwarten? Wird es neue Waffen und Gegner geben?
Dead Space: Extraction wird über alle bisherigen Waffen von Dead Space verfügen. Hinzu kommen noch drei komplett neue Waffen von denen ich zur Zeit nur den Arc Welder und die Rivet Gun nennen kann. Über weite Strecken werden die original Gegner zurück kommen. Zusätzlich werden aber auch einige neue ihren Weg ins Spiel finden und natürlich darf man die Endgegner nicht vergessen.

Wird es weiterhin notwendig sein, die Gegner nach einem bestimmten Schema zu zerteilen?
Und ob! Dead Space Extraction konzentriert sich wieder auf das strategische Zerlegen der Gegner. Eure beste Chance zu überleben, besteht also darin euch zuerst auf die Extremitäten zu konzentrieren um so den Gegner Stück für Stück auseinander zu nehmen.

Wird es wieder versteckte Dinge, wie die Cheatcodes auf der Ishimura, im neuen Spiel geben?
Es wird tausende von Sachen geben, die man im Spiel entdecken kann. Die Spieler können Waffenupgrades finden, Motion Comics von der Dead Space Comic Serie frei schalten und weitere Storyelemente entdecken, indem sie Video, Audio und Text Logs aufsammeln.

Was würden sie jemandem raten, der schwache Nerven hat, aber das Spiel gerne spielen würde?
Ich würde vorschlagen das Spiel mit einem Freund zusammen im Koop Modus zu spielen und vielleicht das Licht an zu lassen… =)

Eine letzte Frage: Wird es dieses Mal ein Happy End geben?
Hehe. Nun ja, das kommt darauf an was der Spieler denkt, wenn er den Storymodus zu Ende gespielt hat.

Vielen Dank für das ausführliche Interview.

Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,


Über den Autor

Uncharted addicted =^.^=



Back to Top ↑