Interview The Witcher 3: Wild Hunt

Veröffentlicht am 31. August 2013 von Michel Blind

0

Interview mit CD Projekt RED: The Witcher 3 wird 35 Mal grösser

The Witcher 3: Wild Hunt wird ein imposantes und aufwendiges Adventure-RPG, das im nächsten Jahr auf den Markt kommt. An der gamescom hatten wir die Möglichkeit mit dem CD Projekt RED Producer Mikołaj Szwed ein Interview zu führen und haben einige interessante Infos über den dritten Teil der Serie in Erfahrung bringen können.

Muss man die Vorgänger von The Witcher gespielt haben, dass man die Story im dritten Teil versteht?
Mikołaj Szwed: Nein, Es wird eine geschlossene Geschichte sein. Wir werden es so gestalten, das auch Neueinsteiger Spass am Spiel haben. Allerdings werden die Leute, welche die Bücher gelesen oder die vorigen Teile gespielt haben, den einen oder anderen Charakter wiedererkennen.

Ist es möglich gewisse Inhalte aus The Witcher 2 zu übernehmen?
Die Speicherstände können eventuell in der PC-Version übernommen werden. Das wird sich hauptsächlich auf die Dialoge oder Einstellungen von gewissen Charakteren auswirken. So ist es durchaus möglich, dass manche Charaktere oder Monster zurückkehren, die man schon in The Witcher 2 angetroffen hat. Auf den Konsolen müssen wir erst noch überprüfen, ob dies technisch überhaupt möglich ist.

Ist es diesmal wegen der stärkeren Leistung einfacher, die Spiele auf die Next-Gen zu bringen?
Ich kann noch kein Fazit daraus ziehen, da wir immer noch am Entwickeln sind. Aber wir sind sehr gespannt darauf, welche Möglichkeiten uns die neuen Konsolen bieten werden. Ein Grund für die Konsolenversion besteht auch darin, die Witcher Reihe noch grösser und bekannter zu machen.

Der Veröffentlichungstermin der Xbox One wurde ja in manchen Ländern auf 2014 verschoben, unter anderem auch in Polen, wo CD Projekt RED den Hauptsitz hat. Seid ihr enttäuscht über diesen Entscheid?
Also wir werden die Arbeiten an der Xbox One Version dadurch nicht abbrechen und bringen das Spiel sicherlich für diese Konsole heraus. Die PS4 und der PC werden garantiert eine polnische Version von Anfang an erhalten, die Xbox One folgt so bald als möglich. Allerdings liegt die Entscheidung des Releasedatums bei Microsoft, da können wir als Entwickler leider auch nicht gross was dran ändern.

The Witcher 3: Wild Hunt soll 35 Mal grösser als der Vorgänger sein. War dies so geplant oder hat sich dies während den Entwicklungen so ergeben?
Es gab schon gewisse Pläne, wie gross das Spiel schlussendlich sein sollte. Aber wir haben auch schon Dörfer wieder verschieben müssen, da es zu nah oder weit weg vom anderen war. Trotzdem sind wir dazu gekommen, dass es um die 35 Mal grösser sein wird.

Gibt es schon einen Anhaltspunkt zur Spielzeit?
Wir zielen auf zirka 100 Stunden Gameplay inklusive den Nebenquests. Zirka 50 Prozent davon gehört zur Hauptstory.

 

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint 2014 für PC, PS4 und Xbox One.

 

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , , , , ,


Über den Autor

Besitzt fast jede gängige Konsole, verbringt aber die meiste Zeit vor seinen Nintendo-Geräten. Er sammelt Pokébälle und jeden Mist, den man in versteckten Truhen findet. In Racing-Games, besonders in Mario Kart, macht ihm keiner was vor. Deckt sich wie verrückt mit Figuren aus der Gamewelt ein, mit starker Auswirkung auf sein Portemonnaie. Motto: Still Alive! (PSN: Benjiix4 / WiiU: Benjiix)



Back to Top ↑