Reportage FIFA 13 Event

Veröffentlicht am 23. Oktober 2012 von Marc Röthlisberger

0

Der harte Alltag eines Gamejournalisten – FIFA 13 Event

Uns Gamejournalisten wird oft nachgesagt, dass wir den Traum vieler Gamer und Gamerinnen  leben. Doch dies ist nur zum Teil richtig, wie ich euch anhand des Berichtes über den FIFA 13 Event, der im September statt fand, schildern möchte. Aber Achtung, der Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten!

Der FIFA 13 Event fand einen Tag vor dem FIFA Release  im September in München statt. Ich hatte mich angemeldet und machte mich also an jenem Tag mit einem Kollegen auf den Weg dorthin. Das hiess also erstmal in aller früh (bereits um 10.00 Uhr MORGENS!) aufstehen und mich auf den Tag vorbereiten. Pünktlich um 11 Uhr gings dann los. Nach gut 1,5 Stunden machten wir eine Pause auf der Autobahn um etwas kleines zu essen.  So warteten wir geschlagene 15 Minuten auf unseren Schinken-Käse Toast für 10.- CHF. Das schlimme daran, der Toast war eine Miniversion und noch dazu keine Delikatesse.  Nun gut, wieder mal Geld losgeworden ohne viel dafür gekriegt zu haben. Arme Gamejournalisten!

Wir nahmen den Weg über Österreich und mussten so am Zoll vorbei. Dieser musterte uns glücklicherweise nur böse, winkte uns aber durch. Der Event sollte um 17 Uhr starten, um 15 Uhr waren wir allerdins schon am  Start.  Wir suchten also erstmal noch einen Parkplatz und als wir in die Willhelm Tell  Str. abbogen, wussten wir: „Hier müssen wir hin!“  Danach zogen wir etwas um die Strassen, dennoch waren wir immer noch viel zu früh und warteten deshalb vor der Tür. Arme Gamejournalisten!

Als wir dann endlich starten konnten, mussten wir ein Foto von uns machen lassen. Dieses wurde dann wohl mit der Hooligandatenbank abgeglichen. Glücklicherweise sind wir brave Jungs! Danach gings ans eingemachte und wir versuchten uns in FIFA 13. Besonders hervorgehoben wurde dabei die virtuelle Bundesliga! Jeder konnte sich einen Verein aussuchen und dann Online mit diesem Spielen. Leider hatte EA Probleme mit den Servern, so dass das eigentliche Highlight in die Hose ging. So konnten wir kaum Online spielen, was dem Spielspass aber keinen Abbruch tat. Auch die FIFA 13 Version fürs iPad durfte ausprobiert werden, dies allerdings nur wenn sich der Tester gleichzeitig massieren liess. Wahrlich ein hartes Leben! Gefühlt alle zehn Minuten wurden wir zudem von hübschen Damen gefragt, ob wir nicht noch etwas zu essen oder zu trinken haben wollen. Von Currywurst, über Pizza bis zu Fleischbällchen gab es alles – Gratisbier ebenso. Wie soll Man(n) einer Charmanten Dame mit Hundeblick bitte schön nein sagen?

Arme Gamejournalisten!

Als ob dies alles nicht genug  gewesen wäre, kamen dann die Stargäste: Pirmin Schwegler (Schweizer Fussballer, Captain bei Eintracht Frankfurt), Kauf Pflaume (kennt ihr oder?) und Jessica Kastrop (Moderatorin der Bundesliga bei Sky). Letztere moderierte dann den Abend und begann mit dem sympathischen Spruch: “„Sie kennen bestimmt alle das Video im Internet, in dem eine blonde Frau einen Ball an den Kopf bekommt. Ja, das bin ich.” Als sich alle sammelten, um ein Interview mit Pirmin zu ergattern, stand dieser direkt neben mir, was mir die Chance gab, ihm einige Fragen zu stellen ohne anzustehen. Anstehen ist ja eigentlich super, doch leider musste ich mal wieder darauf verzichten – ärgerlich! Aufgrund dessen, dass es weniger ein anregendes Gespräch, als ein richtiges Interview war, hier eine kleine Zusammenfassung:

Grundsätzlich ist Pirmin kein grosser Zocker, aber FIFA müsse dann schon sein. Bis kurz vor dem Spiel gegen Dortmund, zockten er und seine Kollegen den neuesten Ableger, “vielleicht auch etwas zu lange”, wie er selber meint. Das Spiel jedenfalls ging gut und mit seinen Werten im Spiel ist er ebenfalls sehr zufrieden. Angesprochen auf sein blaues Auge, das er sich im Ligaspiel gegen Nürnberg zugezogen hatte, meinte er, dass dies wieder gut sei und nur optisch noch Schäden zu erkennen seien. Die Frage, wie es sich denn anfühle in der Tabelle so weit oben zu stehen, meinte Pirmin dann: “Im Moment ist alles super und ich geniesse einfach den Moment.” So liess ich ihn dann von dannen ziehen um meinen “Moment” weiter zu geniessen.

Bayern Spieler David Alaba sollte eigentlich ebenfalls noch erscheinen, doch er hatte seinen Anschlussflug verpasst, so dass er der grosse Abwesende war. Alles echt oder doch nur ein genialer PR Gag von EA? Wir werden es wohl nie erfahren! Jedenfalls waren die Stargäste dann ziemlich schnell verschwunden und es wurde zur grossen Party geladen. Leider mussten wir diese sausen lassen, denn: Eine 4-stündige Heimreise wartete auf uns – dieses mal ohne Toast! Ihr seht: Wir haben einen verdammt harten Job!

>> HIER geht’s direkt zum FIFA 13 REVIEW!

Weitere Beiträge zum Thema: ,


Über den Autor

Marc ist unsere Sportskanone - in zweierlei Hinsicht. Sportspiele sind seine Leidenschaft (und wir chancenlos) und Kanonen bedient er virtuell absolut zielgenau. Angefangen hat er mit Super Mario, mittlerweile zockt er quer durchs Beet alles. Ausser Prügelgames... die Memme! Spruch: "Früehner bin ich ihbildet gsi, hüt weiss ich das ich de best bin!!"



Back to Top ↑