Reportage FIFA Pressepokal 2015

Veröffentlicht am 29. Mai 2015 von Marc Röthlisberger

0

Finale FIFA Pressepokal 2015

Am 22. und 23. Mai fand, zusammen mit der parallel laufenden virtuellen Bundesliga, der FIFA Pressepokal in Hamburg statt. Ich konnte mich durch die Hintertüre fürs Finale qualifizieren, da der Gewinner in der Qualifikation nicht anreisen konnte, bin ich als Dritter nachgerutscht. Zusammen mit Yves machte ich mich also auf den Weg nach Hamburg. Unsere Location lag im Zentrum von Hamburg im 23. Stockwerk des Emporios mit einer wunderbaren Aussicht. Doch zuerst wurden wir noch von spielenden Kindern auf den Geleisen ausgebremst. Anstelle von 30 Minuten dauerte unsere Fahrt rund 90 Minuten, womit wir wieder beim Fussball wären. Nach dieser kleinen Odyssee kamen wir aber an und legten gleich mit der Gruppenphase los. Yves und ich wurden dabei in dieselbe Gruppe gelost (Schiebung?) und prompt konnte der Favorit (also er) gewinnen. Die anderen beiden Spiele, sollte ich allerdings knapp gewinnen. Somit hatte ich mich, sogar als Gruppenerster, für das Viertelfinale qualifiziert. Gespielt wurde ab da mit Hin- und Rückspiel. Dank einem klaren 5:0 hatte ich mich überraschend fürs Halbfinale qualifiziert. Dieses wurde dann allerdings erst am nächsten Tag gespielt. Zunächst gingen alle zusammen weiter, um den Abend ein bisschen ausklingen zu lassen. Mit Bier und Cocktails, selbstverständlich.

Nach einer kurzen Nacht ging es bereits um 9:30 Uhr weiter und ich kämpfte mich weiter überzeugend mit einem Gesamtscore von 7:0 durch und sah mich plötzlich im Finale stehen! Dieses verlor ich dann unglücklich mit 2:3. Unglücklich deshalb, weil ich in der 90. Minute des 2. Spiels alleine auf den Torhüter zulaufen konnte und mir ein Tor zum Sieg gereicht hätte. So aber blieb es dabei und ich verlor mein zweites Pressepokalfinale. Trotz allem ein tolles Wochenende mit viel Spass!

Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,


Über den Autor

Marc ist unsere Sportskanone - in zweierlei Hinsicht. Sportspiele sind seine Leidenschaft (und wir chancenlos) und Kanonen bedient er virtuell absolut zielgenau. Angefangen hat er mit Super Mario, mittlerweile zockt er quer durchs Beet alles. Ausser Prügelgames... die Memme! Spruch: "Früehner bin ich ihbildet gsi, hüt weiss ich das ich de best bin!!"



Back to Top ↑