Reportage God of War Ascension

Veröffentlicht am 5. März 2010 von Oliver Wüest

0

God of War III – Der Event

God of War III
Schon an der Eingangstür wurde man von einem Kratos Poster begrüsst. Ging man ins Rohstofflager hinein begrüsste jedoch noch was viel schöneres die Presse. Es war Aphrodite oder zumindest ein Model, das so wie sie angezogen war. Sie strahlte über allermassen, so dass man von ihrem Lächeln schon fast blind wurde. ( Ich weiss das spricht jetzt halt eher die Männlichen Spieler an:-). Doch dies durfte nicht passieren denn wir mussten doch noch unser Hirn und unsere Augen dem Spiel widmen. So zogen wir weiter und begrüssten den Rest der Sonycrew.
Nach dem obligaten anmelden, dass wir von der Gamecity.ch auch mit von der Partie sind, erhielten wir, jetzt sollten sich die eingefleischten God of War jünger unter euch festhalten, schon das fertige God of War III Spiel von Sony geschenkt. Das Spiel selbst steht dann ab dem 16. März für alle anderen in den Läden. Nach weiteren Begrüssungen und Floskeln gegenüber anderen Pressemitarbeiter  nahmen mein Kollege und ich den erst besten Sitzplatz, setzten uns hinter den Fernseher und starteten das Spiel. Nach der Schwierigkeitswahl (wir nahmen Normal) ging das Spiel auch schon los. Mit einem gigantischem Aufgebot der Titanen, die den Olymp hochkraxeln fängt God of War III da an, wo der 2. Teil aufhörte. Jetzt fragt man sich wo Kratos wohl steckt? Natürlich mittendrin! Auf der Schulter von Gaia geht Kratos dem Untergang der Götter entgegen.

Überaschung
Doch die Götter geben nicht so schnell auf und setzen zum Gegenangriff an. Es kommt wie es kommen muss, doch mehr dazu im Review, das ab dem 8. März folgen sollte. Nach etwa 2 1/2 Stündigem anspielen, gab es dann was zu Essen, ausschliesslich Fingerfood versteht sich. Wieder gestärkt ging es weiter mit dem Rachefeldzug von Kratos. Doch plötzlich informierte uns die PR-Lady Angela Blank von Sony, das es jetzt noch eine kleine Überraschung für uns gäbe.

Aus einem Nebenraum der Disco kam urplötzlich Rauch, gelber Rauch. Dann kam er, der leibhaftige persönliche Kratos in Person. Da ich schon nicht an den Osternhasen und den Weihnachtsmann glaube, verstand ich auch diese Situation. Dies ist natürlich nicht der echte Kratos. Der sitzt jetzt auf dem Thron von Zeus oder so! Somit hat er auch keine Zeit für die einfache Presse und schickte ein cooles Double herab.

Naja egal nach dem pompösen Auftritt widmeten wir uns wieder für 1 bis 2 Stunden dem Spiel. Danach war der Event dann auch schon zu Ende. Doch das Spiel für uns noch lange nicht.  Wer mehr wissen will zum Spiel, darf auf unser Review gespannt sein.

Weitere Beiträge zum Thema: , , ,


Über den Autor



Back to Top ↑