Reportage PlayStation 4

Veröffentlicht am 15. November 2013 von Corina Ulmann

0

PlayStation 4 Presse Event – Die Spannung steigt und steigt…

Am 29. November ist es soweit und für uns Gamer beginnt ein neues Zeitalter der Konsolen – dieses Jahr kann Sony die Weihnachtszeit mit der neuen PlayStation 4 voll und ganz auskosten. Marc und ich konnten in einer gemütlichen Runde einen Blick auf die neuste Next-Gen Konsole werfen samt den Titeln, die zum Release erhältlich sein werden.

Die PlayStation 4 muss ich euch wohl nicht mehr vorstellen. Das neuste Spielvergnügen aus dem Hause Sony bietet neben einem super starken CPU (8-Core x86-64 AMD “Jaguar”) auch eine eingebaute Festplatte welche über 500GB verfügt. Diese kann nach Lust und Laune ausgetauscht werden. Eine externe Festplatte kann jedoch nicht verwendet werden. Dafür wurde ein verbessertes BluRay-Laufwerk in die PS4 eingebaut.

Der neue DualShock 4 Controller bietet neben einem anderen Design auch neue und spielunterstützende Features. Was wir vor allem während dem Spielen von Killzone: Shadow Fall bemerkt haben, ist, dass das LED-Licht sich an eurem Leben anpasst und die Farbe je nach Lebensstatus ändert. Doch dies ist erst der Anfang und wir werden euch in unserem umfassenden Bericht über die PlayStation 4, der noch vor dem Release veröffentlicht wird, näher auf die Neuheiten des Controllers eingehen. Dann werden sicher auch alle Funktionen einwandfrei funktionieren, wie zum Beispiel der Share-Button.

Neben der PlayStation 4 gab es natürlich auch etwas zum Gamen.

Killzone: Shadow Fall macht den Anfang und sorgt für ein paar knallende Momente. Nach einer wirklich gut aussehenden Zwischensequenz finden wir uns auf einem Dach wieder und müssen uns mit Waffen und Munition eindecken, um ein paar Geiseln zu befreien. Steuern lässt sich der Shooter ganz gut, uns hat vor allem das zerstörbare Gebäude überaus beeindruckt. Fenster, Wände und allerlei an Einrichtung können zerstört werden und sehen dabei auch sehr realistisch aus. Wir freuen uns schon jetzt auf die Vollversion, um noch mehr in das Spiel eintauchen zu können.

Assassin’s Creed IV: Black Flag erschien bereits auf der Xbox 360 und der PlayStation 3. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserem Review. Das neuste Assassine Abenteuer erscheint jedoch auch rechtzeitig um Launch auf der PlayStation 4 und unterscheidet sich zwar rein vom Spiel her nicht von den anderen Versionen, sieht jedoch um einiges besser aus. Ein Meilenstein ist es nicht, sorgt aber immer wieder für einen kleinen Wow-Effekt, da viel mehr Details im Spiel stecken. Wer es sich nicht verkneifen konnte Assassin’s Creed IV: Black Flag bereits jetzt zu holen, sollte sich ein Update auf die PS4 durchaus überlegen. Der Spielstand kann dabei mit umgezogen werden, um genau dort weiter zu segeln, wo man aufgehört hat.

Knack ist wohl das Spiel, das sich alle holen sollten, die nicht so auf Shooter oder Seeschlachten stehen. Knack ist eine Kreatur mit mysteriösen Kräften und diese nutzt es, um seine Liebsten von einer Armee finsterer Kobolde zu retten. Das Spiel spricht eindeutig für sich, denn Marc interessierte das Spiel eigentlich nicht, doch als er die Demo zockte, wollte er gar nicht mehr aufhören. Bereits durch die vielen Trailer und gezeigten Szenen ist Knack sicherlich nicht nur ein einfaches Kinderspiel, sondern wird für alle Spieler ein Spass sein.

Nebst den ersten Launchtitel konnten wir auch einen Blick auf drei Indie-Games erhaschen, die ebenfalls viel zu bieten haben. Jeder fängt mal klein an, so auch Hohokum. Bei Hohokum handelt es sich um einen sehr artistischen PSN-Titel und erinnert dabei stark an FlOw. Das Spiel wird nächstes Jahr für die PS Vita, PS3 und PS4 erscheinen.

Ein weiterer Titel war Contrast. Zwar wussten wir zuerst nicht wie das Spiel genau funktioniert, doch als wir den Clou an der Sache gefunden hatten, fanden wir Gefallen daran. Um die Levels zu meistern, muss der Spieler zum Schatten werden und das Rätsel lösen. Indie-Games sollten immer eine Chance haben und das Glück von Contrast ist, dass dieses als kostenlose Version im PlayStation Plus Sortiment gleich zum Launch bereit steht. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.

Das Schlusslicht bildet Resogun. Resogun ist ein Side-Scrolling Shoot ‘em Up bei dem es darum geht, die letzten Überlebenden von bösen Aliens zu beschützen. Vor allem Fans solcher Arcadespiele und Bestenlisten-Stürmer werden mit diesem Spiel durchaus ihren Spass haben. Ob im Arcade- oder Endless-Modi wird es einiges zu ballern geben. Der Titel sieht nicht nur schön aus, sondern auch die Effekte geben ordentlich was her. Selbst bei diesem kleineren Spiel kann bereits ein Unterschied zwischen den Konsolen-Generationen festgestellt werden. Wie bei Contrast wird Resogun eines der ersten PlayStation 4 Spielen sein, die kostenlos als Plus Member heruntergeladen werden kann.

 

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , , , , , ,


Über den Autor

Zockt seit der Kindheit auf allem, was ein paar Knöpfe und ein Steuerkreuz hat. Besondere Vorlieben ist alles was Spass macht. Von der Plastikgitarre bis zum coolsten Shooter wird dabei nichts ausgelassen. Alles wird probiert. Gamet seit der GameBoy auf den Markt gekommen ist und ist seit 2006 Mitglied des GameCity Teams. Gaming Motto: Erst zocken, dann urteilen!



Back to Top ↑