Reportage THQ

Veröffentlicht am 21. Februar 2011 von Federico Gagliano

0

THQ Event 2011

Vier Spiele wurden besonders hervorgehoben. Shooter-Fans können sich auf Homefront und Red Faction: Armageddon freuen. Wer lieber auf körperlichere Gewalt setzt, wird mit WWE All Stars bedient. Und wer doch lieber friedlichere Freizeitbeschäftigungen bevorzugt, kann mit uDraw den Künstler in sich entdecken.


Homefront
Was wäre wenn die USA in zwanzig Jahren von einem Vereinigten Korea überrannt worden wäre? THQ hat sich zusammen mit einem CIA Agenten diese Gedanken gemacht. Herausgekommen ist ein Shooter der sich trotz des speziellen Szenarios, wie ein weiterer Call of Duty Klon anfühlt. Zumindest was den Singleplayer Modus angeht. Für den Multiplayer wurde uns eine perfekte Mischung aus Call of Duty und Battlefield 2 versprochen. Ob das Spiel neue Akzente im fast schon übersättigten Kriegsshooter Markt setzten kann, können wir erst nach dem Release sagen. Durch das interessante Szenario sind wir schon sehr gespannt auf Homefront. Mehr im Firstlook.

Red Faction: Armageddon
Das vierte Spiel der Red Faction Reihe spielt fast ein Jahrhundert nach den Ereignissen aus Guerilla. Die Mars-Bewohner müssen sich ins innere des Planeten zurückziehen, da die Oberfläche durch einen Unfall unstabil wird. Doch dort lauern viel grössere Gefahren… Das Spiel setzt wie der Vorgänger auf die pure Zerstörung. Alles, was von Menschenhand erbaut wurde, kann vernichtet werden. Neu könnt ihr per Knopfdruck Objekte auch wieder reparieren. Dies eröffnet neue Möglichkeiten im Kampf, da ihr jederzeit verlorene Deckung wiederherstellen könnt. Einige neue Waffen sind auch dabei. Besonders sticht die Magnet Gun hervor, die zwei Punkte magnetisch verbindet und anziehen lässt. Wie das funktioniert, könnt ihr im Firstlook nachlesen.

WWE All Stars
Trotz einigen Versuchen, gab es seit Jahren kein Wrestling Spiel mehr, das so überdreht ist, dass auch Spieler an dem Sport Spass haben, die man zu keiner Live Show schleppen könnte. WWE All Stars könnte so ein Wrestling Spiel werden. Jeder halbwegs bekannte Wrestler der letzten Jahrzehnte ist in einer völlig überzeichneten Version im Spiel vertreten. Das Gameplay ist so einfach gestrickt, dass jeder sofort erste Erfolge verzeichnen kann und die Moves sind dermassen übertrieben das man es mit Street Fighter verwechseln könnte. Ob das fertige Spiel was taugt, können wir erst nach dem Release sagen, doch das erste Anspielen hat zumindest Interesse an dem Titel geweckt. Mehr im Firstlook.

uDraw
Malen tut jeder gern, wenn auch nicht mit dem gleichem Ergebnis. Genau darauf setzt uDraw. Einfach die WiiMote in das Tablet stecken, und schon könnt ihr drauf los malen. Die beigelegte Software erlaubt es euch, die verschiedensten Malutensilien ohne Flecken und Aufräumen zu nutzen. Eure Kunstwerke können dann auf SD-Karten gespeichert und weiter genutzt werden. Doch das Tablet wird auch in anderen Spielen genutzt werden. Dood’s Big Adventure oder das klassische Pictionary zeigen die Möglichkeiten des Geräts. Mehr dazu im Firstlook.

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , ,


Über den Autor

Nomadisch zog Federico von N64 zu PC, Xbox und Wii, bis er auf der PS3 seine Bestimmung fand: Das Sammeln von Trophäen. Je grösser die Challenge, desto besser.



Back to Top ↑