Fazitecke Batman Arkham Knight

Veröffentlicht am 20. August 2014 von Michel Blind

0

Batman: Arkham Knight – Unser erster Eindruck

Ersteindruck

So was erlebt man nicht oft: An der gamescom 2014 konnte ich mich direkt neben einen der Entwickler von Batman: Arkham Knight setzen, der mich persönlich durch die Demo führte und mir mehr über die Neuheiten erzählte. Kommuniziert wurde über das Headset. So steht von nun an, wenn es ums Eliminieren und Rätsellösen geht, das Batmobil zur Seite. Die Maschine wurde nicht nur optisch und technisch aufgerüstet, sie lässt sich jetzt auch jederzeit herbei rufen und verkürzt dadurch das unnötige Rumgewatschel. Ganz speziell lässt sich das Batmobil im Kampfmodus verwenden, denn sobald dieser aktiviert wird, ist die Karre präziser steuerbar und schaltet mit Kanonen einen Gegner nach dem anderen aus. Die Steuerung ist komplex, jede Tastenkombination bewirkt etwas anderes. Obwohl ich die Vorgänger gezockt habe, fiel es mir zu Beginn nicht gerade leicht mich zurecht zu finden. Allerdings ist dies nur eine Frage der Übung, bis auch hier wieder die Combo in die Höhe schnellt. Batman: Arkham Knight sieht heiss aus und wird mit dem noch grösseren und offen begehbaren Gotham City hoffentlich wieder alle Fans der Spielreihe entzücken.


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , , ,


Über den Autor

Besitzt fast jede gängige Konsole, verbringt aber die meiste Zeit vor seinen Nintendo-Geräten. Er sammelt Pokébälle und jeden Mist, den man in versteckten Truhen findet. In Racing-Games, besonders in Mario Kart, macht ihm keiner was vor. Deckt sich wie verrückt mit Figuren aus der Gamewelt ein, mit starker Auswirkung auf sein Portemonnaie. Motto: Still Alive! (PSN: Benjiix4 / WiiU: Benjiix)



Back to Top ↑