Fazitecke Captain Toad: Treasure Tracker

Veröffentlicht am 3. September 2014 von Michel Blind

0

Captain Toad: Treasure Tracker – Unser erster Eindruck

Ersteindruck

Ihr habt Super Mario 3D World auf der Wii U gezockt? Dann erinnert ihr euch sicherlich noch an die Nebenmissionen mit Captain Toad, bei denen ihr euch auf einer rotierenden 3D-Landschaft den Weg zum Stern bahnen musstet. Genau dieses Konzept gibt's nun bald als eigene Vollversion. So zählt es zu eurer Aufgabe, mit Toad Hindernisse geschickt zu überwinden, Endbosse zu meistern und dabei von der speziellen Steuerung Gebrauch zu machen. Hier stehen euch wahlweise die Analogsticks oder die Bewegungssensoren des Wii U Pads zur Verfügung. Das Ganze sieht allerdings einfacher aus als es in Wirklichkeit ist und fordert ein kluges Köpfchen, die Rätsel ohne Schaden zu bestehen. Ob das Spielkonzept bei den Spielern ankommt, wird sich noch herausstellen. Für mich sieht es nach einem Nice-to-Have Spiel aus, nicht mehr und nicht weniger.


Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,


Über den Autor

Besitzt fast jede gängige Konsole, verbringt aber die meiste Zeit vor seinen Nintendo-Geräten. Er sammelt Pokébälle und jeden Mist, den man in versteckten Truhen findet. In Racing-Games, besonders in Mario Kart, macht ihm keiner was vor. Deckt sich wie verrückt mit Figuren aus der Gamewelt ein, mit starker Auswirkung auf sein Portemonnaie. Motto: Still Alive! (PSN: Benjiix4 / WiiU: Benjiix)



Back to Top ↑