Fazitecke Deadlight

Veröffentlicht am 15. Januar 2013 von Eddie Brand

0

Deadlight – Das meint GameCity

Fazit

Grafik, Geräusche, Sprecher und Musik gehören definitiv zum besten, was der Indie-Bereich zu bieten hat und schaffen selbst im mittlerweile wenig originellen Setting der Zombie-Apokalypse eine grandiose Atmosphäre. Die unheimlich stimmungsvolle Darbietung steht jedoch in krassem Gegensatz zur schwammigen Steuerung. Dass man hin und wieder stirbt, weil man sich zu überstürzt durch die Umgebung bewegt und beispielsweise eine als Barrikade geeignetes Gestell übersieht, ist nur folgerichtig. Dass man aber ständig das Zeitliche segnet, weil das Klettern und Kämpfen zu ungenau und träge vonstatten geht, bleibt einfach nur frustrierend. Schlussendlich wechseln sich Entzücken über die Inszenierung und Konsternation über das Gameplay ständig ab und halten den Gesamteindruck im Mittelmass. Das Spiel hätte ohne Zweifel durch etwas gezielte Nachbesserung weit mehr sein können.

70%


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor

Seit frühesten Kindestagen audiovisuellen Unterhaltungsmedien verfallen, wobei sich diese Welt für ihn hauptsächlich aus Games, Filmen und der Musik aus beidem zusammensetzt. Insbesondere storylastige Action-RPGs aus dem Hard-Sci-Fi-Bereich lassen die reale Welt sich in seinen Augen auflösen.



Back to Top ↑