Fazitecke Metro: Last Light

Veröffentlicht am 14. Juni 2013 von Marc Röthlisberger

0

Metro: Last Light – Das meint GameCity

Fazit

Ich muss zugeben, den ersten Teil der Serie habe ich nicht gespielt. Dies ist aber nicht relevant, denn diese Vorkenntnisse müsst ihr nicht zwingend haben. Zwar beginnt ihr den Weg mit Hauptfigur Artjom direkt nach dem letzten Teil, aber je länger das Spiel dauert, desto mehr lebt ihr euch in die Geschichte hinein. Artjom war jener Mann, der im Vorgänger (Metro 2033) die telepathisch begabten Wesen (die Schwarzen genannt) mit Raketen ausgelöscht hatte. Vermeintlich ausgelöscht, denn ein Wesen lebt noch und Artjom (jetzt in den Bund der Ranger aufgenommen) wird geschickt auch dieses zu erledigen. Das Spiel ist eigentlich sehr linear aufgebaut, jedoch vermittelt es euch das Gefühl selbst zu entscheiden was ihr tut. So könnt ihr vermeintlich Entscheidungen treffen. Ob dies wirklich so ist? Ich weiss es nicht und will es auch nicht wissen, denn die Illusion ist meines Erachtens so gut, dass ich keinen Grund sehe eine allfällige Enttäuschung in Kauf zu nehmen. Trotz des linearen Aufbaus habt ihr meist verschiedene Möglichkeiten und Wege um an euer Ziel zu kommen. Schiesst euch den Weg frei oder schleicht euch im Hitman-Stil durch die Umgebungen. Das Spiel ist sehr atmosphärisch, da alle überlebenden Menschen nach einem Atomkrieg dazu verbannt wurden in der Metro zu leben. Es ist dann auch die Umgebung dei eine sehr bedrückende, dreckige und verwahrloste Atmosphäre erzeugt. Metro: Last Light – ein Spiel bei dem ich Licht am Ende des Tunnels sehe und keineswegs hoffe, dass es das letzte Licht sein wird. Anders gesagt, Kauft euch dieses Spiel und ihr habt ca. 10 Spielstunden Spass!

90%

Eine Erleuchtung!


Weitere Beiträge zum Thema: , , , , ,


Über den Autor

Marc ist unsere Sportskanone - in zweierlei Hinsicht. Sportspiele sind seine Leidenschaft (und wir chancenlos) und Kanonen bedient er virtuell absolut zielgenau. Angefangen hat er mit Super Mario, mittlerweile zockt er quer durchs Beet alles. Ausser Prügelgames... die Memme! Spruch: "Früehner bin ich ihbildet gsi, hüt weiss ich das ich de best bin!!"



Back to Top ↑