Fazitecke Murdered: Soul Suspect

Veröffentlicht am 16. Juni 2014 von Corina Ulmann

0

Murdered: Soul Suspect – Das meint GameCity

 

Fazit

Der Markt ist momentan überflutet von Shooters und wirkliche Abwechslung bieten dabei nur sehr wenig Titel. Murdered: Soul Suspect ist einer davon, der sich von der hektischen Kampfszenen verabschiedet und auch mal ganz ohne Waffen und Schusswechsel an das gewünschte Ende gelangt. Eine spannende Story wartet in Murdered: Soul Suspect auf den Spieler. Dabei gilt es nicht irgendein Mordfall zu lösen, sondern, den des eigenen Todes. Natürlich beinhaltet dieser Mord mehr als man zu Beginn vermutet. Die detektivischen Fähigkeiten müssen jedoch nicht all zu ausgeprägt sein, denn die Entwickler lassen einem beinahe alles durchgehen. Ein Versagen gibt es nicht, was etwas die Luft aus der Sache lässt. Dennoch sorgt die Idee für eine spannende Abwechslung für die bevorstehenden verregneten Sommertage. Mich hat der Geisterdetektiv, bis zum Schluss, voll in seinen Bann gezogen.

80%

Spannende Abwechslung


Weitere Beiträge zum Thema: , , , , , , , ,


Über den Autor

Zockt seit der Kindheit auf allem, was ein paar Knöpfe und ein Steuerkreuz hat. Besondere Vorlieben ist alles was Spass macht. Von der Plastikgitarre bis zum coolsten Shooter wird dabei nichts ausgelassen. Alles wird probiert. Gamet seit der GameBoy auf den Markt gekommen ist und ist seit 2006 Mitglied des GameCity Teams. Gaming Motto: Erst zocken, dann urteilen!



Back to Top ↑