Fazitecke Valiant Hearts: The Great War

Veröffentlicht am 24. Juli 2014 von Marc Röthlisberger

0

Valiant Hearts: The Great War – Das meint GameCity

Fazit

Der erste Weltkrieg war schrecklich... Schrecklich lange her, denkt sich der Schüler, der dem langweiligen Monolog seines Lehrers zuhört. Das Entwicklerteam von Ubisoft Montpellier zeigt aber, dass Geschichte auch anders geht und dass Videospiele sowohl Kunst als auch sehr lehrreich sein können! Kein Battlefield war je so packend, kein Call of Duty zeigt die Folgen des Krieges! So ist dieses bildgewaltige Werk mit starken Soundelementen ein perfektes Beispiel, wie ein Spiel den Spieler packen kann, ohne ein gigantisches Millionenbudget zu verschleudern. Für mich ein (Geheim-)tipp der ersten Jahreshälfte und für 19.90 Franken auch sehr preiswert! Mit einem Kauf könnt ihr nicht viel falsch machen, sofern ihr nicht auf sinnlose Gewalt sondern auf Geschichte und die Geschichten dahinter steht. PS: Dieses Spiel ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet, denn obwohl der Schrecken des Krieges wiedergespiegelt wird, tut man dies OHNE Gewaltbilder.

80%

Fesselnd!


Weitere Beiträge zum Thema: , , , , , , ,


Über den Autor

Marc ist unsere Sportskanone - in zweierlei Hinsicht. Sportspiele sind seine Leidenschaft (und wir chancenlos) und Kanonen bedient er virtuell absolut zielgenau. Angefangen hat er mit Super Mario, mittlerweile zockt er quer durchs Beet alles. Ausser Prügelgames... die Memme! Spruch: "Früehner bin ich ihbildet gsi, hüt weiss ich das ich de best bin!!"



Back to Top ↑