Firstlook Aliens: Colonial Marines

Veröffentlicht am 20. August 2011 von Oliver Wüest

0

Aliens: Colonial Marines

Auch die Aliens haben es dieses Jahr an die gamescom geschafft und uns sogleich ein Geschenk  dagelassen. Nein es sind keine Eier, sondern das Spiel Aliens: Colonial Marines und daneben waren auch die Entwickler vor Ort.  Colonial Marines spielt elf Monate nach dem dritten Teil des Alien Films, die Umstände in denen die Marines den Planeten wieder betreten, erfahrt ihr natürlich im Verlaufe des Spiels. Das Ganze soll sich dabei so authentisch wie möglich anfühlen und soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, ist es den Entwickler auch gelungen.

Ihr stürzt auf dem Planeten 161 ab und müsst ab dann um euer Leben kämpfen, denn die Aliens wollen euch ans Leder. Ihr schlüpft dabei in die Haut eines waschechten Marines, was aber noch besser ist, ist die Tatsache, dass ihr mit bis zu drei weiteren Spielern via Koop-Modus um das Überleben kämpfen könnt, um einander den Rücken frei zu halten. Das Ganze gänzlich ohne Wartezeiten, denn die Entwickler haben dem Spiel ein Drop-in / Drop-out System spendiert, so könnt ihr jederzeit euren Freunden zur Hilfe eilen oder diese im Stich lassen. Doch zurück zum eigentlichen Spiel, denn was die Entwickler gezeigt haben, war echtes Alien-Feeling. So schleicht ihr in gewohnter Marines-Manier durch die düstern Gänge, nur eure Taschenlampe erhellt dabei einzelne Stellen. Plötzlich fängt der Bewegungssensor an zu piepsen und ihr werdet sichtlich nervöser, denn ihr stellt euch die Frage, ob man auf dessen Bildschirm schauen soll oder besser nicht wissen möchte, von woher sich die unsichtbare Gefahr anpirscht. Wenn ja, habt ihr nämlich keine Hand mehr für die Waffe frei. Doch ihr könnt in der Dunkelheit schlicht nichts erkennen und so entscheidet ihr euch auf den Monitor zu schauen und dieser offenbart schreckliches. Denn plötzlich kommen die Aliens von allen Seiten auf euch zu gesprungen und ihr schiesst Magazin um Magazin leer. Doch der Nachschub an Aliens will einfach nicht aufhören, zum Glück kommt euch ein Kamerad zu Hilfe, um am Ende doch nur als Aliensnack zu enden. Auch die eingestreuten Schockmomente entsprechen voll und ganz der Atmosphäre der weltbekannten Film-Reihe.

Fazit

Was für ein Spiel! Nicht nur Alien-Fans werden vor Freude im Kreis springen. Mich haben die gezeigten Spiel-Szenen allemal überzeugt, so und nicht anders sollte sich ein Spiel spielen lassen, welches den Anspruch erhebt, der Kult-Filme gerecht zu werden. Also macht euch bereit, denn sie werden kommen!


Weitere Beiträge zum Thema: , , , , ,


Über den Autor



Back to Top ↑