Firstlook Assassin's Creed: Revelations

Veröffentlicht am 23. August 2011 von Michel Blind

0

Assassin’s Creed: Revelations – Firstlook

Auch dieses Jahr vergeht nicht ohne einen neuen Assassin’s Creed Ableger. Vier Jahre nach den Ereignissen in Brotherhood verschlägt es Ezio Auditore in seinem letzten Abenteuer nach Konstantinopel, wodurch er sich erhofft, mehr über die Vergangenheit seines Vorfahren Altair zu erfahren und dadurch an die versteckte mächtige Waffe zu gelangen. Als Ezio von der geheimen Bibliothek erfährt, in der genau diese Sache verborgen liegen soll, macht er sich auf den Weg, die fünf Schlüssel zu finden, die ihm den Zugang gewähren. Es geht allerdings nicht lange, bis Ezio von einer Schar Tempelritter verfolgt wird, die ihn natürlich am liebsten tot sehen würden.

Altair feiert sein Comeback, zumindest in den spielbaren Erinnerungsstücken, die nach jedem Fund eines Schlüssels aufgedeckt werden. Sonst schlägt sich Ezio, dem man mittlerweile sein Alter ansieht, weiterhin mit seinen gewohnten, aber auch neuen Waffen durch das Gefecht. Dazu kommt noch die zusätzliche Bombenauswahl, das Ezio sogar ermöglicht eigene Bomben zu bauen.

Zum Multiplayer wurde leider nicht viel verraten, jedoch soll dieser Modus mit einer eigenen Storyline ausgestattet sein und diverse bemängelte Funktionen verbessern. Wer nicht so lange warten möchte, wird im September die Möglichkeit erhalten die Multiplayer-Beta bereits vorab auf Herz und Nieren zu testen. Dieses Angebot wird allerdings exklusiv für PlayStation 3-Nutzer verfügbar sein und vermutlich auch nur für Plus-Mitglieder, so wie das schon bei Brotherhood der Fall war.

Die Grafik sieht jedenfalls einfach bombastisch aus, etwas anderes war auch nicht zu erwarten. Die Spielzeit soll sich mit zirka 15 Stunden nach der von Brotherhood richten.

Assassin’s Creed: Revelations erscheint am 15. November 2011. Limitierte Collectors Editionen werden ebenfalls erhältlich sein.

Fazit

Assassin’s Creed: Revelations wird ein Toptitel, dagegen ist nichts einzuwenden. Hoffen wir nur, dass die Geschichte mit seinen Wendungen nicht allzu kompliziert wird und es die Verbesserungen im Multiplayer wirklich wert sind.


Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,


Über den Autor

Besitzt fast jede gängige Konsole, verbringt aber die meiste Zeit vor seinen Nintendo-Geräten. Er sammelt Pokébälle und jeden Mist, den man in versteckten Truhen findet. In Racing-Games, besonders in Mario Kart, macht ihm keiner was vor. Deckt sich wie verrückt mit Figuren aus der Gamewelt ein, mit starker Auswirkung auf sein Portemonnaie. Motto: Still Alive! (PSN: Benjiix4 / WiiU: Benjiix)



Back to Top ↑