Firstlook Dead Space 2

Veröffentlicht am 18. August 2010 von Adrian Dermon

0

Dead Space 2

In einem Presseraum zeigte uns EA zuerst einen Abschnitt, den uns ein Mitarbeiter vorspielt. Dabei handelt es sich um die gleiche Präsentation, die bereits an der EA Pressekonferenz gezeigt worden ist. Isaac muss in der Schwerelosigkeit eine riesige Maschine in Gang bringen, dabei kann er sich nun frei bewegen.  Nachdem er auch ein schleimiges Monster besiegt hat, geht er in einer Abschussrampe in Position. Diese schiesst ihn mit hoher Geschwindigkeit zur  Stadt Sprawl. In der Flugphase muss er dabei herumfliegendem Weltraumschrott ausweichen. Nach einer mehr oder wenigeren sanften Landung befindet sich Isaac in einem Gebäude der Stadt. Hier endet die Präsentation und wir dürfen selbst Hand anlegen.

Wir spielen mit Isaac da weiter, wo die Präsentation aufhörte. Natürlich führt uns das Spiel wieder einmal durch düstere Räume. Die Atmosphäre sowie die Grafik kommen auch im 2.Teil hervorragend rüber bzw. wurden sogar nochmals verbessert. Nach kurzer Zeit, bricht auch schon das erste Monster durch eine Wand und greift Isaac an. Leider höre ich nicht auf den Entwickler, der mir rät den stase (verlangsamt den Gegner) zu benutzen, was mir einen schnellen aber sehr schön animierten Tod verschafft. Danach gebe ich den Controller lieber meinem Kollegen, der auf den Entwickler hört. Schon ist das erste Monster kein Problem. Mit gezielten Schüssen zerlegt er das Monster in seine Einzelteile. Danach geht es weiter in den nächsten Raum, in dem zwar kein Schreckmoment auf uns lauert, jedoch  viele kleine Kreaturen.  Dies erinnert ein wenig an Resident Evil 5. Nachdem auch diese Kreaturen das Zeitliche gesegnet haben, steht Isaac vor einer riesigen Kugel. Um die Kugel herum drehen sich verschiedene Einzelteile. Mit Hilfe der Stase müssen diese in die richtige Position gebracht werden.  Hat Isaac dies geschafft, wird die Schwerelosigkeit aktiviert und er kann durch einen Schacht hindurch schweben. Dieser führt ihn in eine Kathedrale, wo ihn ein neues und riesiges Monster erwartet. Nur mit Müh und Not befreit sich mein Kollege aus der Situatio,n um nur kurz danach von weiteren Kreaturen angegriffen zu werden. Leider hält er diesen Angriffen nicht Stand, was auch das Ende der Präsentation bedeutet.

Fazit

Das angespielte Demolevel war zwar kurz, zeigte schon aber die neusten Features von Dead Space 2. Gefallen haben uns dabei, dass die Atmosphäre immer noch sehr intensiv ist. Auch das Schweben in der Schwerelosigkeit funktioniert hervorragend. Aufgefallen ist uns die sehr sensible Steuerung, die keine Fehler zulässt sowie dass der Horrorteil geschrumpft dafür die Actionparts sehr stark gestiegen sind. Trotzdem kommt mit Dead Space 2 ein würdiger Nachfolger auf uns zu.


Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,


Über den Autor

Als Kind süchtig, als Jugendlicher ein Nerd und jetzt nur noch ein Liebhaber der Kunst der Videospiele. Adrian machte in seinem Leben alle Zyklen eines Gamers durch und war immer der Nintendo und der Sony Konsolen treu. Seine Stärke sind Sportspiele. Aber einem guten Spiel aus anderen Genres ist er nie abgeneigt. Häufigster Spruch beim Spielen: Schleichen kann man, wenn man tot ist.



Back to Top ↑