News Brothers in Arms: Furious 4

Veröffentlicht am 18. Mai 2012 von Eddie Brand

0

Brothers in Arms: Furious 4 vielleicht eingestellt

Wie in diesem Online-Dokument nachzulesen ist, haben Ubisoft und Gearbox die Markenrechte am Spiel Brothers in Arms: Furious 4 aufgegeben. Da das Unternehmen noch nichts dazu zu sagen hat, ist unklar, ob das Spiel gänzlich eingestellt wurde oder lediglich den Besitzer wechselt.

Brothers in Arms startete als vielversprechender Taktik-Shooter, der Wert auf eine ergreifende Geschichte legte, geriet jedoch zunehmend in Bedrängnis, als der Zweite Weltkrieg als Szenario immer verpönter wurde. Insbesondere nachdem Modern Warfare die Ära des Gegenwarts-Shooters eingeläutet hatte, kam die Nachricht, dass der dritte Teil von Brothers in Arms immer noch in der Vergangenheit angesiedelt war, in der Spielergemeinde alles andere als gut an. In Sachen drastischer Gewaltdarstellung zog der Titel auf alle Fälle plötzlich mit seinen Konkurrenzprodukten mit und war diesen hinsichtlich der Inszenierung seiner Geschichte weit voraus.

Umso kurioser mutete es deswegen an, als man mit dem vierten Teil immer noch keinen echten Szenariowechsel wagte, sondern unvermittelt eine stilistisch radikale Neuausrichtung versuchte, indem das Spiel vom ernsthaften Drama zur rabenschwarzen Komödie à la Inglorious Basterds ausgerichtet wurde.

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , ,


Über den Autor

Seit frühesten Kindestagen audiovisuellen Unterhaltungsmedien verfallen, wobei sich diese Welt für ihn hauptsächlich aus Games, Filmen und der Musik aus beidem zusammensetzt. Insbesondere storylastige Action-RPGs aus dem Hard-Sci-Fi-Bereich lassen die reale Welt sich in seinen Augen auflösen.



Back to Top ↑