News Xbox One E3

Veröffentlicht am 11. Juni 2013 von William Eichele

0

E3 Microsoft Xbox Pressekonferenz 2013 – Zusammenfassug

Zwei vermummte Reiter stapfen mit ihren Pferden durch eine wüste Einöde. Ein Kojimalogo erscheint, die Menge pfeift, Snake wird sichtbar, einige Freudenschreie ertönen im Raum, zu sehen ist Metal Gear Solid V: The Phantom Pain. So liess Microsoft heute morgen 09.30 Ortszeit die E3 einläuten. Nach dem Trailer, welcher unter eindrucksvoller Grafik realistische Wetterwechsel, Open Wolrd und viele neue Gesichter sowie Altbekannte zeigt, betrat Kojima höchstpersönlich unter Jubelschreien die Bühne für einige kurzen Worte.

Snake ist zurück, ob in Panzer, auf dem Pferd oder wie gewohnt auf dem Bauch.

 

World of Tanks, Max und gratis Spiele

Der nächste Part kam überraschend. So sollte sich die Präsentation doch eigentlich nur um Xbox One Spiele drehen, da kam als nächstes ein Stück Hardware, die Xbox 360. Und zwar erscheint ab heute, zumindest in den USA erhältlich, die Xbox 360 in neuem Design. Erwartet wurde das zwar nicht, aber wirklich gebraucht auch nicht. Nun denn, es wurde weiter gesagt, dass die Xbox 360, den neuen grossen Bruder nicht zu fürchten braucht, etliches soll noch für die “alte” Xbox erscheinen. Eines davon wird der PC MMO Kassenschlager “World of Tanks” sein, welcher exklusiv für die Xbox 360 erscheinen wird. Im gleichen Zug wurde auch das, eigentlich überfällige, Pendant zu PlayStation Plus vorgestellt. So werden pro Monat jetzt auch Gold Mitgliedern jeweils zwei Spiele pro Monat zur Verfügung gestellt. Den Anfang macht Assassin’s Creed II und Halo 3.

Zu World of Tanks gesellen noch zwei weitere Spiele, die die Xbox 360 am Leben halten sollen. Zum einen wäre das die komplett neue IP von Press Games, “Max and the Curse of Brotherhood” und zum anderen Dark Souls 2. Welches übrigens vom Highway aus sichtbar schon, dank überdimensionalem Plakat, beworben wird. Erscheinen wird es im Frühjahr 2014. Max and the Curse of Brotherhood ist ein Jump and Run Spiel im Grafikstil von Pixar mit Anlehnungen an Limbo. Einen Termin gibt es noch nicht, dafür den Trailer hier:

 

Ryse
Mit der mehr oder weniger deutlichen Kinectausrichtung vor drei Wochen sollte man sich doch langsam fragen, “Wo bleibt denn jetzt das Auge von Mor.. ääh Microsoft?” Nun Kinectliebhaber wissens vielleicht schon, Crytek’s Ryse soll ein solcher Titel werden und dann erst noch für Hardcorespieler. Ein Gameplayvideo später frage ich mich aber, “Braucht man dafür überhaupt noch Kinect?”

Marius Titus, seines Zeichens General in der römischen Armee, hält zwar schöne Ansprachen, kämpft sehr brutal und befehligt ganze Legionen. Aber eine Kinecteinbindung war da nicht zu sehen. Stattdessen gab es Quick-Time Events en masse. Schön anzusehen war es aber, auch gefiel das Feature der Befehligung. Ob Schutzwall gegen Pfeile, der eigene Gegenangriff mit Speeren oder das Einnehmen lassen von Türmen könnte witzig werden.

 

Killer Instinct
Killer Instinct! Ein Gejubel, einige Szenen und noch mehr Gejubel. So in etwa war’s dann um die nächste Ankündigung geschehen. Wem dies nichts sagt, sei nicht beneidet. Ist doch die Fortsetzung bzw. Remake des ehemaligen SNES Prügelspiel von Fans heiss erwartet. Das Spiel wird exklusive für die Xbox One erscheinen und wurde später in der Präsentation auch verwendet, um die Twitch TV sowie Upload Funktion zu zeigen. Beides lässt sich sprachgesteuert aktivieren.

Das Hochladen eines Videos funktioniert über Upload Studio. In dieser App lässt sich der Clip modifizieren, schneiden und mit automatisch versehenen Überblenden schmücken.

 

Sunset was?
Einer neuen Partnerschaft sei Dank entwickelt nun Insomniac Studios, bekannt für Spyro, Ratchet & Clank, Resistance etc., ein exklusives Spiel für die Xbox One namens Overdrive. Das Spiel, welches etwas an Brink erinnert, kommt mit vielen Parkour Moves und abgedrehten Waffen daher und spielt nicht in einer Open World, sondern einer Living World, was auch immer das heissen mag. Mehr als einen Trailer gab es nämlich leider nicht zu sehen. Abgedreht und zum schmunzeln war dieser aber auf jeden Fall.

 

Forza spielen ohne Xbox…
Ein neues Forza ist eigentlich keine Überraschung. Neuere Autos, noch realistischeres Fahrgefühl und eine bombastische Grafik gehören hier zum guten Ton. Was aber durchaus für verdutzte Gesichter sorgte, war Drivatar. Ein Programm im Spiel, welches das eigene Fahrverhalten analysiert und nach dem Ausstellen der Xbox für einen online weiterfährt. Selbst auf noch nie gefahrenen Strecken versteht sich. Wir sind gespannt.

 

Minecraft
Kurz und knapp, Minecraft für die Xbox One! Mit grösseren Maps und Multiplayer.

Das rätseln geht weiter
Zwar wurde uns nach dem ominösen Trailer zu Quantum Break InGame-Material gezeigt, viel schlauer wurden wir daraus leider nicht. Aber neugieriger! Eine stillstehende Aufnahme einer Explosion ist in Spielen nichts neues, erst recht, wenn es sich um einen Trailer handelt. Wenn ein Typ dann aber eine Frau aus der Explosion herauszieht und dabei einzelne Splitter zur Seite schiebt, ist das schon etwas ganz anderes. Verraten wurde zudem, dass der Plot von einem fehlgeschlagenen Experiment an einem gewissen  Jack Joyce handelt. Doch rätselt selber und zwar hier.

 

D4
Episodische Spiele sind allerspätestens seit The Walking Dead von Telltale in aller Munde. So wird auch D4 ein ebensolches sein. Eine episodische Mördergeschichte, Punkt. Mehr gabs noch nicht zu diesem Spiel. Nichtsdestotrotz hier der Teaser. Auch dieses Spiel wird Xbox One exklusiv sein.

 

Project Spark
Das nächste Spiel dürfte vorallem die kreativen Köpfe unter euch ansprechen. Mit Kinect, Controller und Tablet formt ihr in Project Spark im Handumdrehen ein eigenes Spiel. Mit Sprachbefehlen erstellt ihr im groben eine Karte, füllt sie mit Wasser, Bergen und Texturen, et voila, schon ist eure Spielwiese geschaffen. Mit dem Controller/Tablet gebt ihr dem Ganzen dann den Feinschliff und fügt Dörfer, Brücken und neue Gräben oder Hügel hinzu. Einzelne Objekte können dann mit einer “Programmierung” versehen werden, um so einem Stein bei Berührung Leben einzuhauchen und ihn somit fortan als euren Kumpel zu versklaven. Klingt lustig und sah auch so aus. Eigene Quest’s, Charaktere, Gegner und Fähigkeiten können dann das Spiel vervollständigen, um danach als eigenes Spiel fungierend hochgeladen zu werden.  Das Spiel wird für Xbox One und Windows 8 verfügbar sein.

 

Wem nun der rege Gebrauch der Tablets aufgefallen ist, liegt richtig, denn SmartGlass soll tiefer integriert werden in die Microsoft Spielelandschaft. So können mit der App nicht nur Statistiken von Freunden eingeholt werden, auch Multiplayer sowie Singleplayer Sitzungen können damit gestartet werden. Und um bei Xbox Live zu bleiben, hier noch einige Neuerungen welche zusammen mit der Xbox erscheinen. Das Limit der Freundesliste wird aufgehoben, die Microsoft Punkte werden durch echtes Geld ersetzt und Xbox Gold ist in einem Haushalt nun teilbar. Leider aber nichts zur Gebrauchtspielepolitik.

Sei’s drum, Panzer Dragoon Orta wird weitergeführt. Trotz eines Tonausfalls wurde das gezeigte Spiel vom Publikum doch sehr bejubelt. Danach die Hollywood und Gamingindustrie Lieblingskost: Zombies! In Dead Rising 3 werden die Cloudberechnungen der Xbox One anscheinend voll ausgenutzt. Eine riesige offene Welt ohne Ladezeiten, voll gefüllt mit Zombiemassen, deren man sich selbstverständlich mit allerlei Selbgebasteltem erwehrt, ergiebt das sehr schön anzusehende Dead Rising. Auch wurde der Smart Glassgebrauch wieder vorgeführt. Diesmal mit bestellbarem Bombenbeschuss.

 

Anschliessend wurde noch ein neuer Trailer zu The Witcher 3 gezeigt und… Halo 5! Wobei zu Halo 5 nur ein Teaser gezeigt wurde mit dem Fakt, dass es auf der Xbox One erscheint.

Halo 5

 

The Witcher 3: Wild Hunt

 

Doch nun zum wahrscheinlich wichtigsten für euch. Der Preis sowie das Releasedatum. Kostenpunkt wird 499$ bzw. Euro sein, Releasetag 21. November 2013.

 

 

Stimmung

Die generelle Stimmung war sehr erwartungsvoll. Nachdem angeblichen Leak waren die Hoffnungen sehr gross, ein neues Banjo Kazooie, Fable IV und Killer Instinct waren mit Halo 5 an der Spitze. Nun viel davon wurde zwar erfüllt ein Banjo Kazooie wäre aber nach der Meinung vieler ein absoluter Hit gewesen. Die Audiofehler gaben Anlass zu ausgelassenen Zwischenrufen. Es war alles in allem ein zu Event mit vorhersehbarem Ausgang. Gutes wurde gezeigt, sehr grosses blieb aus und so mancher ging mit gemischten Gefühlen wieder aus dem Saal.

4.0

Gemischte Hoffnung


Weitere Beiträge zum Thema: , , ,


Über den Autor

Hat mit 6 Jahren seine erste Konsole vom grossen Bruder geschenkt bekommen womit sein Schicksal besiegelt wurde. Mag ausser Sportspielen eigentlich alles unter der Sonne, solang es einen packt. Am liebsten aber nicht all zu rohe Rollenspielkost sowie Action-Adventures und definitiv Halo. Hasst auf Touchscreen emulierte Joysticks/Tasten und schwört auf den Controller...bis jetzt.



Back to Top ↑