News Fumito Ueda

Veröffentlicht am 2. Dezember 2013 von Cornelia Zogg

0

Macher von “Shadow of the Colossus” plant Zombiegame

Fumito Ueda, Entwickler von Game-Perlen wie “ICO” und “Shadow of the Colossus” liebäugelt mit der Idee, ein Zombie-Spiel zu entwickeln. Es gäbe trotz einer grossen Fülle von Games in dem Genre sicherlich noch einen Platz für einen weiteren Titel. Ueda möchte den Zombies allerdings einen emotionaleren und “lyrischeren” Touch verleihen, wie er in einem Interview mit der Zeitschrift EDGE erklärte.

“In Sachen AI, Motion Technologie und des Handlings des Charakters gäbe es verschiedene Elemente, die mich interessieren. Vor allem wenn es einen Weg gibt, Zombies nicht als einfachen Gegner zu verwenden sondern in einer Art, die es erlaubt, den Charakter in einem lyrischen Weg zu zeichnen. Es gibt immer Möglichkeiten.”

Was genau Ueda mit “lyrischen Zombies” meint, werden wir wohl erst erfahren, wenn er sich diesem Projekt definitiv widmet. Was noch eine Weile dauern könnte. Erstens ist sein neustes Werk “The Last Guardian” schon seit längerer Zeit in der Mache und wurde regelmässig verschoben (ein Releasedatum steht noch immer aus), zweitens möchte Ueda die Idee seines Zombie-Werks erst detaillierter ausbauen und erarbeiten. Wir dürfen gespannt sein.

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , ,


Über den Autor

Hardcore-Zockerin und Sony/Nintendo Fangirl der ersten Stunde. Vorwiegend anzutreffen beim Zocken von RPGs und allem, was aus dem Reich der aufgehenden Sonne kommt. Gamerin seit 20 Jahren – Teil des GameCity Teams seit 3 Jahren. Häufigster Spruch: „Shit! Inventar voll…“



Back to Top ↑