News PlayStation 4

Veröffentlicht am 18. November 2013 von Adrian Dermon

0

Erste Probleme der PlayStation 4

In den USA und Kanada gibt es seit letzte Woche bereits die PS4 zu kaufen. Sony freuts, da in nur 24 Stunden über eine Million Exemplare der PS4 über die Ladentische ging (wir berichten). Damit wurden sicherlich alle Erwartungen erfüllt. Jedoch häuften sich Meldungen, dass es bei einigen PS4 einen Fabrikationsfehler bei der HDMI Schnittstelle gibt, welche die PS4 nicht auf starten lässt. Auch beim ersten Update gab es massive Probleme, wobei dies vermutlich an überlastenden Server liegen dürfte.

Beim ersten Problem hat Sony mit Hilfe von Kotaku bereits darauf reagiert und vermutet, dass etwa 0.4 Prozent aller PS4 betroffen sein könnte. Grund sei ein falsch gebogenes Metallteil am HDMI Ausgang. Dies sollte mit einem einfachem zurückbiegen aber wieder funktionieren, wobei immer noch nicht klar ist, ob dann die Garantie verfällt. Der Fabrikationsfehler kommt nicht von irgendeiner Firma, sondern von Foxconn, die schon oftmals wegen schlechten Arbeitsbedingungen in den Medien auftraten. Ob nun auch die Europalieferungen, die am 29. November bei uns erscheinen auch von diesem Fehler betroffen sind oder dies sich nur um bestimmte Exemplare handelt, ist noch nicht bekannt.

Die Erstkäufer bei uns, sind sicher zur Vorsicht geraten beim ersten Anschliessen der Konsole.

 

Weitere Beiträge zum Thema: ,


Über den Autor

Als Kind süchtig, als Jugendlicher ein Nerd und jetzt nur noch ein Liebhaber der Kunst der Videospiele. Adrian machte in seinem Leben alle Zyklen eines Gamers durch und war immer der Nintendo und der Sony Konsolen treu. Seine Stärke sind Sportspiele. Aber einem guten Spiel aus anderen Genres ist er nie abgeneigt. Häufigster Spruch beim Spielen: Schleichen kann man, wenn man tot ist.



Back to Top ↑