News zynga

Veröffentlicht am 25. Oktober 2012 von Adrian Dermon

0

Zynga entlässt 150 Mitarbeiter

Wenn man in der Spielebranche bekannte Entwicklerstudios aufzählen müsste, würden Namen wie EA oder Ubisoft fallen. Doch eine weitere grosse Firma kennt kaum einer, obwohl Millionen Menschen ihre Games spielen. Es handelt sich um Zynga, dem grössten Spielehersteller von Facebook Titeln wie Farmville und weiteren Titeln. Obwohl es in den letzten Jahren rund lief, streichen sie nun 150 Stellen und schliessen zahlreiche Studios. Dazu werden 13 ältere Spiele per sofort eingestellt. Als Grund geben sie an, dies wäre die Vorbereitung für eine Kosteneffektive Zukunft. Ob nicht doch mehr dahinter steckt? Denn auch der deutsche Browsergame-Hersteller Big Point muss einige Mitarbeiter entlassen.

Weitere Beiträge zum Thema: , , ,


Über den Autor

Als Kind süchtig, als Jugendlicher ein Nerd und jetzt nur noch ein Liebhaber der Kunst der Videospiele. Adrian machte in seinem Leben alle Zyklen eines Gamers durch und war immer der Nintendo und der Sony Konsolen treu. Seine Stärke sind Sportspiele. Aber einem guten Spiel aus anderen Genres ist er nie abgeneigt. Häufigster Spruch beim Spielen: Schleichen kann man, wenn man tot ist.



Back to Top ↑