Testlabor Always Sometimes Monsters

Veröffentlicht am 11. Juni 2014 von Yasmin Zattal

0

Always Sometimes Monsters

Dein Leben liegt in Trümmern. Mach das Beste draus!

Um was geht es
Bei ALWAYS SOMETIMES MONSTERS beginnt alles mit der Wahl deines Charakters. Du kannst männlich oder weiblich sein, einen Freund oder eine Freundin haben und alle Namen selbst bestimmen. Vorneweg was ich cool finde ist, dass man hier Pärchenkonstellationen von Hetero über Schwul bis hin zu Lesbisch spielen kann.
Das Game beginnt in deiner kleinen Wohnung und man merkt schon schnell, dass es mit deinem Leben nicht so im grünen Bereich steht.
Dein Vermieter ist dabei dich aus deiner Wohnung zu kicken und deine grosse Liebe und du sind seit einiger Zeit getrennt. Du hast keinen festen Job und als erstes heisst nur eins: Verdien irgendwie Geld und schau wo du in der nächsten Zeit unterkommst.
Ach ja regelmässig etwas essen wäre auch nicht schlecht.

Was soll man tun
Um Geld zu verdienen stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung. Drogen dealen, einer älteren Dame Gesellschaft leisten oder dem Kollegen beim Konzertaufbau helfen? Die Wahl liegt bei dir. Natürlich gibt es noch viele weitere Arten, die du aber am besten selbst entdeckst.

Freund oder hinterhältiger Betrüger?
In einem Spiel, indem du die Wahl hast zu tun und zu lassen was auch immer du möchtest, stellt sich irgendwann die Frage: Bist du ein guter Freund oder fällst du deinen Liebsten für deine eigenen egoistischen Ziele in den Rücken?
Deine Entscheidungen beeinflussen deine Umwelt und deine Mitmenschen also überleg dir immer gut was du tust.

Spielzeit und Schwierigkeitsgrad
Ich bin noch nicht durch mit dem Game und gefühlsmässig glaube ich kann das Game noch länger dauern, je nach dem wie schnell man seinen Weg hindurch findet. Allgemein ist der Spielzeitaufwand aber schwer einzuschätzen weil jeder Spieldurchlauf mit deinen Entscheidungen eine andere Wendung findet. Daher rate ich euch probierts am Besten selbst. Zur Schwierigkeit ist zu sagen, dass es Möglichkeiten gibt, wo das Spiel zu einem “Game Over” kommen kann, dies liegt dann aber meistens an deb “falschen Entscheidungen”. Daher mein Rat beim nächsten Spieldurchlauf einfach neu entscheiden, oder regelmässig abspeichern.

Der optische Eindruck
Always Sometimes Monsters hält sich in schlichter 2D Grafik. Ein wenig pixelig, trotzdem noch eine schöne Vielfalt an NPC’s und einer cool gestalteten Umwelt, in der man sich bewegen und mit der man interagieren kann.


Ein möglicher Spielcharakter auf Jobsuche.

Gamesound
Im Spiel gibt es keine Synchronisation, wenn es zu Gesprächen zwischen den Charakteren kommt und auch sonst gibt es nicht viel zum Sound zu sagen. Meine persönliche Meinung, nach ein paar Stunden habe ich das Spiel ohne Ton gespielt. Die Musik ist nicht schlecht, aber es wiederholt sich halt ständig. Geschmackssache denke ich.

Wenn ihr immer noch nicht genug von dem Game wisst, dann finde ich den Teaser Trailer eine gute Möglichkeit einen weiteren Eindruck vom Game zu erhalten.

Der Trailer zum Game:

Weitere Infos findet ihr auf der Website:
www.alwayssometimesmonsters.com

Viel Erfolg beim zurück erobern eurer grossen Liebe!

Fazit

In Always Sometimes Monsters sieht man die guten und schlechten Momente des Lebens und kriegt eine Möglichkeit zu überlegen: "Was würde ich in dieser Situation tun?" Die vielen Entscheidungsmöglichkeiten und Storywendungen sind definitiv ein grosses Plus, aber ich persönlich war nicht so Fan vom Gamesound. Dies ist aber bestimmt Geschmackssache. Die Grafik ist cool und die Welt und die NPC's sehr interaktiv. Gebt dem Spiel eine Chance und lasst euch überraschen. Viel Spass!

80%

Gute Zeiten, Schlechte Zeiten


Leserwertung: 4.1

Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,


Über den Autor

Die erste Konsole, ein Gameboy Pocket in gelb. Die ersten Games, Pokemon blaue Edition, Bomberman Pocket und Kirby. Einmal begonnen mit gaming, dann niemehr aufgehört. :) Heute zockt sie am liebsten diverse Indie-Games auf Steam oder das online Game League of Legends. Inzwischen auch diverse Games auf der PS3. Wenn Sie unterwegs ist auch mal irgendwas auf dem 3DS oder der PS Vita.



Back to Top ↑