Testlabor Astérix

Veröffentlicht am 1. Februar 2010 von Oliver Wüest

0

Astérix

Die Gallier
Es gibt kaum Menschen, die das bekannte französische Comic Duo Asterix und Obelix nicht kennen. Seit neustem gibt es das 50. Jubiläums Heft zum kaufen an jedem Kiosk. Aber auch im Bereich der Spiele hat es ein neues Produkt zum Thema Gallien in unsere Läden geschafft. Es ist für den Nintendo DS und hört auf den Titel Asterix. Wie einfallsreich ;-)

Oh nein!
Wenn man den Name von den zwei schlagkräftigen Galliern hört kommt einen nur eins in den Sinn. Und das ist Römer verprügeln! Das ist zumindest meine Auffassung. Doch wer hier ein Prügelspiel erwartet wird sehr enttäuscht sein, so wie ich es war.

Story
Eine Geschichte hat das Spiel gar nicht, denn es ist vielmehr einen Art Brettspiel. Das Spiel präsentiert sich ganz im Stil der grossen Vorlage. Doch wird meiner Meinung dem nicht so ganz gerecht. Denn auch ein Brettspiel kann eine Story haben, das hat uns Mario Party bewiesen. Wieso also kann es dieses Spiel nicht? Vielleicht liegt es mehr dran, dass das Spiel viel mehr für jüngere Spieler entwickelt worden ist!

Spielverlauf
Am Anfang wählt man aus einer Reihe bekannter Figuren aus dem Asterix und Obelix Universum aus. Zum Beispiel den Druiden Miraculix oder einer der Hauptfiguren wie Asterix oder Obelix. Nach und nach spielt ihr weitere Figuren frei. Nachdem man sich entschieden hat, wählt ihr aus den verfügbaren Brettern eins aus. Zur Verfügung stehen bekannte Orte wie das Gallische Dorf oder der Gallische Wald. Wenn man auch diese Entscheidung getätigt hat, beginnt das Spiel. Gewürfelt wird mit dem Touchscreen in dem ihr den vorhandenen Römer in gallischer Manier in die Luft befördert. Dort wo er unsanft landet, dorthin bewegt sich deine Spielfigur. Natürlich spielt es eine Rolle wo er landet, denn jedes Feld hat eine andere Bedeutung. Wie man es von Genrekönig Mario Party kennt.

Hinkelsteinwurf
So landet man z.B. auf einem Hilfefeld, einem Feld, auf dem man ein Wildschwein gewinnen kann oder ein Feld auf dem man gratis ein paar Felder vorrückt, dies mit einem Fliegenden Teppich. Bei den anderen Feldern muss man ein Minispiel bestreiten. Der wo gewinnt bekommt ein Wildschwein. Der andere bleibt leer aus. Das Ziel im Spiel ist das Ziel schnellst möglich zu erreichen. Specials sucht man bei diesem Spiel vergebens, ausser ein Paar Bilder und Spielfiguren gibt es nichts zu erspielen. Leider!

Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor



Back to Top ↑