Testlabor Bleach: The 3rd Phantom

Veröffentlicht am 2. März 2010 von Rick Dänzer

0

Bleach: The 3rd Phantom

In Japan gehört “Bleach” seit einigen Jahren zu den erfolgreichsten Manga- und Animeserien und obwohl der Erfolg in der Schweiz nicht ganz so grossartig ist, gibt es auch hierzulande eine kleine aber feine Fangemeinde zu der Serie um die Shinigami. Mit “Bleach – The 3rd Phantom” kommt nun schon die dritte Spielumsetzung für den Nintendo DS. Anders als bei den zwei Vorgängern, die fantastische 2D-Prügelspiele waren und noch immer sind, versucht sich SEGA dieses Mal an einem Strategiespiel(in Runden).

Die Rolle
Im Spiel übernimmt man die Rolle einer der beiden Zwillinge Fujimaru und Matsuri Kubo, die im Laufe der Geschichte selber zu Shinigami werden. Die Aufgabe der Shinigami (übersetzt etwa Todesgötter) ist es, wildgewordene Hollows, böse Geister, zu besiegen. Zwar bietet die Story für Fans viele bekannte Gesichter, wird jedoch sehr träge durch langwierige und nicht besonders aufregende Unterhaltungen, anhand von Text und statischen Bildern erzählt.

Aktionspunkte
Zwischen den einzelnen Kämpfen in der Freien Zeit hat man eine gewisse Anzahl an Aktionspunkten, die man verwenden könnte um mit verschiedenen Charakteren zu interagieren. Gleichzeitig bewegt sich oben am Bildschirm ein Charakter weiter. Falls der Spieler es schafft, dass dieser auf einem Bonusfeld stehen bleibt, erhält man Gegenstände oder einen Statusbonus.

Prügel!
Habt ihr es endlich durch die langen Gespräche geschafft, kommt es auch schon zu den Kämpfen. Bei jedem Zug kann sich jede Figur nur einmal bewegen und einmal angreifen oder Skills benutzen. Wurden alle Charaktere bewegt, ist der Gegner dran und kann ebenfalls seine Einheiten bewegen, ähnlich Puzzle Quest. Kommt es zum Kampf, wird in eine 2D-Ansicht umgeblendet, in der die beteiligten Charaktere auf sich einprügeln.

Defense!
Da bei bei den Kämpfen nicht nur der Angreifer Schaden austeilt, sondern auch der Verteidiger eine Chance hat zurückzuschlagen, muss man ständig aufpassen mit schwachen Charakteren keine zu starken Gegner anzugreifen. Um dennoch auch mit schwachen Figuren mitkämpfen zu können, stellt man diese einfach neben einen Angreifer und startet so Kombomanöver, mit denen Feinde viel einfacher zu besiegen sind.

2D Animation
Durch die zweidimensionalen Kampfareale und die wenigen Angriffe lässt aber auch der Strategieanteil etwas zu wünschen übrig. Besonders an Abwechslung fehlt es hier auf Dauer, da die meisten Missionen sehr ähnlich sind. Die schönen 2D-Animationen sind zwar in den Kämpfen schön anzuschauen, aber nachdem man die gleichen Animationen dutzende Male gesehen hat, wünscht man sich eine Option diese ausschalten zu können.

Fazit

Singleplayer
Gameplay
Motivation
Grafik
Audio

Diese Version von Bleach eignet sich vor allem für Fans der Serie. Das Spiel selber ist leider nur ein mittelmässiges Strategiespiel für die DS.Zu wenig Abwechslung und wenige spannende Zwischensequenzen machen das Spiel sehr eintönig. Im Vergleich zu den Vorgängern, die zu den besten Prügel-Spielen auf dem DS gehörten, ist Bleach the 3rd Phantom leider nur Mittelmass.

2.9


Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor



Back to Top ↑