Testlabor DC Universe Online

Veröffentlicht am 26. Februar 2011 von Nicole Schibli

0

DC Universe Online

Eines schönen Tages, im DC-Comic Universum, wird die Welt von einem neuen Feind heim gesucht. Ein auserirdischer Weltenzerstörer namens Braniac, will die Erde vernichten, nachdem er alle Macht absorbiert hat. Er beginnt damit Milliarden von kleinen insektenähnlichen Nano Maschinen, die schon Jahre zuvor die Energien der Helden in sich aufgenommen und gespeichert haben einzusammeln. Die bekannten DC Helden, allen voran die JLA sind machtlos und Braniac zerstört die Erde. Doch Halt, er zerstört sie?

Paradoxon
Zumindest in dieser Alternativ-Zukunft bleibt von den Helden und der Erde nichts mehr übrig, aber in der Vergangenheit ist noch alles in Bester Ordnung. Ausgerechnet ein Alter-Ego von Lex-Luthor warnt die JLA in der Vergangenheit vor der baldigen Ankunft von Braniac und schreibt damit die Zeitlinie neu. Dieser Lex hat einen Rettungsplan mit Hilfe der Exobites (den kleinen Nanomaschinen von Braniac) entwickelt. Die umprogrammierten Exobites werden auf der Erde aktiviert und infizieren viele normale Menschen mit Superheldenkräften. Nun steht eine Armee von Superhelden und -schurken bereit um sich gegen Braniac zu stellen. Als Braniac kurz darauf eintrifft, entbrennt ein Kampf um die Erde und um Gut und Böse.

Häh?! – Die Server
DC Universe Online startet genau zu diesem Zeitpunkt. Comicliebhaber werden solche Storytwists zur genüge Kennen, wer sich damit schwer tut, der sollte die Introsequenzen tunlichst nicht verpassen, denn überspringen könnt ihr sie nicht. Ihr startet als Mensch, der von den Exobites mit Superkräften versehen worden ist. Da es in DC Universe genau zwei spielbare Hauptfraktionen gibt, die Guten und die Bösen, müsst ihr euch entscheiden ob ihr einen Schurken spielen wollt oder einen Helden. Bevor ihr loslegen dürft noch einen kurzen Exkurs zu den Servertypen. Sobald ihr euch einloggt, müsst ihr zwischen verschiedenen SgU (Spieler gegen Umgebung) oder SgS (Spieler gegen Spieler) Servern wählen. Auf den SgS Servern herrscht ein rauerer Wind, denn hier könnt ihr jederzeit von allen gegnerischen Spielern angegriffen werden. Auf den SgU Servern beschränkt sich das PVP auf entsprechende Instanzen oder ihr schaltet euch manuell dazu frei indem ihr im Chatfenster /PVP eingebt.

Held oder Schurke – Die Charerstellung
Sowohl bei den Schurken als auch bei den Helden könnt ihr danach euren berühmten Mentor wählen. Auf Seiten der Helden sind Charaktere wie Wonder Woman, Batman oder Superman als Mentor wählbar. Auf der Schurkenseite entscheidet ihr euch zwischen Lex Luthor, dem Joker oder Zirze (Circe). Die Charaktererstellung benötigt jedoch noch weitere Angaben von euch, bevor es los geht. Neben dem Aussehen und eurem Outfit, wählt ihr natürlich auch eure Superkräfte. Es gibt drei Hauptkategorien an Superkräften: Magische (Wonder Woman, Circe), technische (Batman, Lex Luthor) oder metaphysische Fähigkeiten (Superman, Joker). Zusätzlich zu den Fähigkeiten trefft ihr auch eure Wahl der Waffen, die ihr im Kampf benutzen möchtet. Fähigkeiten und Waffen entscheiden darüber welchen Kampftyp ihr am Schluss spielt, sei es nun ein Tank oder ein Fernkämpfer. Die Mentoren haben lediglich einen Einfluss auf den Storyverlauf, wobei es auch hier viele Paralellen gibt. Wem das alles zu viel Aufwand ist und wer schnell ins Spielgeschehen kommen möchte, der kann statt jede Anpassung selbst vorzunehmen sich auch einfach von einem der bekannten DC Helden inspirieren lassen. Damit stellt der Rechner einen ähnlichen Charakter wie z.b. Superman oder Batman zusammen, dem ihr nur noch einen Namen geben müsst.

Pow-Wow! – Tutorial
Nach der Erstellung findet ihr euch in einem Raumschiff von Braniac wieder. Er hat euch gefangen genommen und ihr sollt nun aus seinen Fängen entkommen. Hierbei handelt es sich um das Tutorial. Grundlegende Bewegungen sowie erste Kampffertigkeiten erlernt ihr in dieser Sequenz. Geübte MMORPG Spieler werden vieles davon schon kennen oder wieder erkennen und dürften schnell im Spiel sein. Aber auch Anfänger werden sich nicht lange Bemühen müssen um das Tutorial Level abzuschliessen. Danach scheiden sich die Wege, je nachdem welche Seite ihr gewählt habt, kommt ihr in ein Polizeirevier oder einen Nachtclub. Ebenfalls von eurer Wahl abhängig ist die Stadt in der ihr startet. Dabei sind Gotham und Metropolis die beiden Hauptorte, wo ihr euch aufhalten werdet. Während Gotham eher die Tendenz zum Bösen hin hat und recht finster wirkt, wie es sich für Gotham auch gehört, wirkt Metropolis wie die schöne Seite der Medaille. Keine Angst ihr seid nicht gezwungen euch nur in dieser oder jener Stadt aufzuhalten. Ihr könnt praktisch von Beginn an zwischen den beiden Metropolen hin und her reisen. Es gibt in beiden Städten immer Aufträge, die zu eurem Level passen und gefährlich kann es für jeden werden, egal wo er sich gerade aufhält.

Die Aufgaben
Neben einmaligen Quests gibt es auch solche, die sich um einen kleinen Storypart drehen. Zum Beispiel bekämpft ihr in Gotham Banes Venomabhängige. Tut ihr das wiederholt und löst alle Aufgaben zu Bane, wird ein kleines Level freigeschaltet, in dem ihr Bane himself als Endboss besiegen müsst. Da ihr gleichzeitig an mehreren solchen Storyquests arbeiten dürft, wird euch nie langweilig. Zudem könnt ihr ab der neunten Stufe auch Instanzen durchkämpfen. Neben PVP gibt es auch teamorientierte Instanzen, in denen ihr zum Beispiel verschiedene Punkte einer Basis so lange wie möglich halten müsst. Als drittes gesellen sich aufgabenorientierte Instanzen hinzu, in denen es darum geht den Endboss zu erreichen und auch zu erledigen. Endbosse haben es in der Regel ziemlich in sich, daher ist oft Geduld und eine strategische Herangehensweise gefragt. Beim gemeinen Fussvolk habt ihr kaum Schwierigkeiten. Ihr könnt euch oft mitten ins Getümmel schmeissen und gleich mehrere Gegner auf einmal bekämpfen, eben genau so wie es in Comics die Superhelden oder -schurken auch tun. Wenn euch das immer noch zu wenig ist, dann versucht ihr euch als Kopfgeldjäger und erledigt die an Plakatwänden ausgeschriebenen Gegner. Doch Achtung die NPC Gegner bei den Kopfgeldjagten sind keine leichte Beute. Am Besten geht ihr hier als Gruppe auf die Jagd.

Woosh! – Die Fähigkeiten
Nach einem Levelaufstieg stehen euch meistens Fähigkeits- oder Waffenpunkte zur Verfügung. Während die einen euch Zugang zu neuen Angriffs- Verteidigungs und Heilmöglichkeit gewähren, erweitern die anderen eure Attacken. Ab Level 10 ist es sogar möglich eine neue Waffenkategorie hinzuzu nehmen. Jede Waffe besitzt zudem über mehrere Skillmöglichkeiten. Da euch aber nicht unendlich viele Punkte zur Verfügung stehen, sondern ledlich meistens einer oder zwei müsst ihr euch schon früh darauf fokusieren, was ihr eigentlich haben wollt. Überlegt euch daher ob ihr mit Flächenschaden, Fernkampf oder Nahkampf eure Gegner plätten möchtet. Es empfiehlt sich auch zwei verschiedene Wege zu wählen, da die Unterschiede zwischen Fussvolkgegnern, die zwar schwach aber in Massen auftreten und den Endbossen, die meist einzeln und sehr stark sind. Flächenschaden ist zum Beispiel beim Fussvolk sehr effektiv, während teure Einzelangriffe grade bei Endbossen ihre Wirkung nicht verfehlen.

Arrrgh! – Spieler gegen Spieler
PVP ist praktisch gesagt zu jeder Zeit möglich, zumindest wenn ihr euch auf SgS Servern befindet. Egal ob Level 1 oder bereits mit Max Level 30 hier darf jeder gegen jeden kämpfen und sich beweisen. Die Quests lassen einen immer wieder mit der anderen Fraktion die Wege kreuzen. Das führt auf PVP Servern zwangsweise zu Auseinandersetzungen, auch wenn sie manchmal im Getümmel der NPCs ungewollt zu Stande kommen. Während zu Beginn von DC Universe so mancher Spieler an solchen Stellen gecampt hat um sich leichte Opfer zu suchen, so hat sich dies inzwischen weitestgehend gelegt. Es war selbst für mich als Anfänger kein Problem den PVP Gefechten aus dem Weg zu gehen, wenn ich mal keine Lust hatte oder mal wieder jemand mit höherem Level meinen Weg kreuzte. Wenn ihr besiegt werdet, dann sterbt ihr auch nicht, sondern geht nur K.O.Ihr könnt euch dann noch für kurze Zeit am Sterbeort aufhalten, in der Hoffnung, dass jemand vorbei kommt, der euch wiederbelebt (vor allem in den Gruppenkämpfen ist dies nützlich) oder ihr flieht. Die Folgen eines solchen K.O.’s sind auch keine Einschränkungen bei den Fähigkeiten, sondern lediglich eine abgenutztere Ausrüstung. Diese lässt sich bei den Händlern eurer Wahl wieder zusammenflicken. Wer sich zu Beginn für einen SgU Server entschieden hat, kann auch in den Instanz-arenen den PVP Gelüsten nachgehen. Hier schlüpft ihr jedoch meist in die Rolle von freischaltbaren Charakteren wie Robin, Batman oder Huntress und müsst mit deren Fähigkeiten euch den anderen Spielern stellen.

Klick-Klack – Problematisches
Technisch basiert DC Universe Online auf der Unreal Engine. Da wundert es auch nicht, wenn so manches auf der PS3 eher altbacken daher kommt. Die Städte sind zwar individuell gestaltet aber viele Hochhäuser wirken ähnlich oder gleich. Zumindest aus der Ferne, hat man als Bewegungsmuster “Fliegen” gewählt, fällt auf, dass vieles erst ganz nah vollends dargestellt wird. Fliegt man über den beiden Städten, poppen immer wieder Texturen, Gebäudeteile, Gegner und Hinweise auf. Allerdings muss hier wohl zu Gute gehalten werden, dass der Spieler sich innerhalb einer Stadt vollkommen frei bewegen kann ohne dass ein Ladebalken erscheint.
Dass DC Universe Online noch nicht all zu lange existiert merkt man auch sehr gut an der Stabilität des Spiels. Es gibt Zeiten da gibt es keine Probleme, auch bei vielen Spielern/Charakteren in der Nähe und es gibt Momente in denen die Konsole einfriert und nur noch per Kaltstart wieder zum Laufen gebracht wird. Besonders nervtötend ist das, wenn es in Instanzen passiert, denn für manche wartet ihr gut und gerne ein paar Stunden, bis sie verfügbar sind. Diese Wartezeiten sind jedoch abhängig von der Spielerzahl, die seit der Gratis-Monat vorbei ist, um ein gutes Stück zusammengeschrumpft ist. Seither ist es auf SgS Servern dermassen leer, dass es auch als PVP-Verweigerer keine Probleme macht sich dort aufzuhalten.

Fazit

Singleplayer
Multiplayer
Gameplay
Motivation
Grafik
Audio

MMORPGs wurden noch vor zwei Jahren massenhaft auf den Markt geworfen und haben diesen praktisch übersättigt. DC Universe Online kommt jetzt zu einem guten Zeitpunkt, nämlich dann wenn man kein weiteres MMORPG erwartet hätte. Da das Spiel sich nicht in einer Fantasy Welt bewegt sondern in der Comicwelt von DC, stehen auch Tür und Tor für neue Abokunden offen. Denn Comicgeeks werden das Spiel sicherlich mögen, sofern sie DC Comics mögen. Doch ist DC Universe auch etwas für Comic-Unkundige, die vielleicht nur Batman oder Superman Filme kennen? Auf jeden Fall! DC Universe macht Spass und umschifft Probleme von bekannten MMORPGs gekonnt. Jeder Charakter kann Heilfähigkeiten skillen und somit die Gruppe in Instanzen unterstützen. Das Sterben an und für sich ist nicht weiter tragisch, auch in Instanzen ist immer irgendwo ein Händler der die Rüstungen wieder flickt. Wer alleine Unterwegs ist, hat mit den vielen unterschiedlichen Questaufgaben erstaunlich viel Abwechslung. Zwar muss man ab und an auf Instanzen längere Zeit warten, doch diese Zeit bleibt nicht ungenutzt. Es ist auch möglich die Instanzen mit völligen Anfängern oder Unbekannten zu bewältigen, sofern ihr ein kleines bisschen im Team arbeitet. Grosse Instanzvorbereitungen oder Umrüsten der Ausrüstung ist nicht notwendig, was wiederum MMORPG Neulingen sicherlich vieles erleichtern wird. Negativ fallen die noch zu behebenden Bugs des Spiels auf, die die Konsole einfrieren lassen. Zudem muss man die Popup Grafik schon etwas mögen um es längere Zeit in DC Universe Online auszuhalten. Auch die Musikstücke und Synchronisationen streiken so manches mal, behindern zum Glück jedoch nicht das Gameplay. Konsolenspieler, die gerne MMO Games zocken, das DC Universum mögen, schon immer Mal Held oder Schurke sein wollten und sich nicht mit sehr komplizierten Skillung, Instanzen und Gilden rumschlagen möchten, denen ist DC Universe Online durchwegs zu empfehlen.

3.4


Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor

Uncharted addicted =^.^=



Back to Top ↑