Testlabor Die verrückte TV Show

Veröffentlicht am 12. Februar 2010 von Oliver Wüest

0

Die verrückte TV Show

TV mal anders
Bei der verrückten TV Show könnt ihr aus 14 neuartigen Shows auswählen oder ihr lasst den Zufall entscheiden. Natürlich stehen nicht alle 14 Shows von Anfang an zur Auswahl, sondern müssen frei gespielt werden. Im Gesamten gibt es 27 Minispiele davon sind 20 Herausforderungen und 7 sind Rennen. Wenn ihr die Herausforderung im TV Show-Modus gespielt habt, dürft ihr sie auch im Einfachen Herausforderungsmous spielen. Soviel zu den Fakten. Der TV Modus ist der Hauptmodus von der verrückten TV Show. Hier nimmt ihr an verschiedenen Shows mit den dazugehörigen Herausforderungen und Rennen teil. Diese hören auf die Namen wie: Alles im Eimer, Per Express oder Wasser Marsch. Bei letzterem ist die Situation folgende: Es ist eigentlich das Spiel Schwarzermann, den die meisten von uns aus der Kindheit oder aus der Schule kennen.

Doch hier für diejenige, die das Spiel noch nicht kennen, nochmals die Regeln. Entweder spielt ihr alleine oder gegen eure Freunde, dann muss man die Wii-Fernbedienung chütteln sol lange das Licht grün ist und der Klempner nicht hinschaut. Sobald das Licht aber Rot wird oder der Klempner guckt, muss man stehen bleiben. Wer erster bei diesem Rennen wird hat gewonnen

Wenig Auswahl
Leider gibt es was von meiner Seite zu bemängeln. Denn obwohl das Spiel die verrückte TVs Show heisst, finde ich kein verrücktes Minispiel. Hier unterliegt das Spiel klar dem Titel. Den die Konkurrenz aus dem eigenem Hause hat hier eindeutig die Nase vorne. Ihr wisst schon welches Spiel ich meine oder? Genau Raving Rabbits ist auch von Ubisoft!

Klar ist nur eins, dass das Spiel sicherlich eher die jünger Zielgruppe anspricht oder die Familien,die den hastigen Humor der Hasen nicht verstehen . Doch keine Angst auch der Rest wird ihren kurzweiligen Spass mit dem Spiel haben.

Fazit

Singleplayer
Multiplayer
Gameplay
Motivation
Grafik
Audio

Dieses Spiel hat wie man merkt eher die jüngere Generation als Zielgruppe, die den Humor von "Raving Rabbits" nicht verstehen oder zu vulgär finden. Doch auch der Rest kann getrost zu greifen sofern man die Hasen hasst. Sonst würde ich empfehlen auf die Hasen zu setzen, die sind einfach lustiger.

3.5


Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor



Back to Top ↑