Testlabor Disgaea 4 A Promise Revisited

Veröffentlicht am 2. September 2014 von Yasmin Zattal

0

Disgaea 4: A Promise Revisited

“Es gibt nur zwei Dinge vor denen ich mich fürchte:
Kleine Sardinengräten zwischen meinen Zähnen und das Brechen von Versprechen. “

- Lord Val-

Wer jetzt leicht irritiert ist, der kennt Lord Valvatorez, kurz “Val”, noch nicht!
In Disgaea 4 spielt man Val, den dunklen Vampirlord, und Sardinen-Liebhaber, der neuerdings in der Unterwelt als Prinny-Instruktor arbeitet. Dieser ist in ständiger Begleitung seines Dieners Fenrich, dem Werwolf.

Aber was sind Prinnies?
Kurz gesagt sind Prinnies die Seelen von verstorbenen Sündern, die in der Hölle die Form eines Pinguins annehmen.

Ein einzelner Prinny.

Ok! Aber was sind die Aufgaben eines Prinny Instruktors?
Prinnies sind dazu verdammt für ihre Sünden zu bezahlen. Dies tun sie im Höllengefängnis mit Namen “Hades”. Val’s Arbeit besteht darin die Prinnies zu perfekten Dienern für Dämonenlords auszubilden. Sie lernen alle Techniken die es braucht, um den Lord in Kämpfen zu unterstützen. Schlimmstenfalls unter Einsatz ihres Lebens, denn diese Prinnies sind extrem explosiv! (Dazu später mehr)

Und um was gehts in der Story?
Während dem Prinny-Training, das Valvatorez durchführt, lernt der Spieler gleich selbst die Basics im Kampf. Doch kaum ist das Tutorial vorbei, passiert etwas Schreckliches!
Lord Val, eigentlich zufrieden mit seiner Arbeit, verspricht seinen Prinnies jeweils eine Sardine als Belohnung für die gute Arbeit. Die Klasse freut sich schon darauf, doch dann wird plötzlich die ganze Prinnie-Gruppe entführt! Axel, ein Wärter von “Hades”, hat sie sich alle geschnappt.

Weg sind sie… und Val hat nur ein einziges Problem:

Und hier wären wir wieder bei den Versprechen, eines von zwei Dingen die Val fürchtet. Um sein Versprechen zu halten, macht er sich auf den Weg seine Prinnies zu retten. Dabei findet er heraus, dass nicht nur der Wärter von Hades, sondern eine ganze Gruppe sich zum Ziel gesetzt hat alle Prinnies auszulöschen. – Wieso das?

Darum:

Ganz schön gruselig nicht?

Die Anti-Prinnie-Gruppierung will Hades vor den Folgen der Prinnie-Überbevölkerung retten. Es mangelt an Nahrung, Jobs und noch vielen weiteren Dingen seit sich die Hölle mit Sündern füllt. Doch Valvatorez hat da eine bessere Idee: Wieso nicht dafür Sorgen, dass es gar nicht erst Sünder gibt, welche in die Hölle kommen? – Dann können die bestehenden Prinnies weiter von ihm instruiert werden, er behält seinen Job als Instruktor und kann nebenbei sein Versprechen mit den Sardinen einhalten. Der Plan scheint perfekt, doch wird er es schaffen? – Hilf ihm dabei!

Kämpfe:
Wenn ich Disgaea 4 in Kurzform beschreiben müsste, wäre das:  “Ein strategisches Kampf-Spiel mit einer super Story.” Ein sehr grosser Teil des Spiels besteht aus rundenbasierten Kämpfen. Du, der Vampirlord Val, dein Treuer Diener Fenrich und dein Gefolge (Prinnies und Co.) kämpfen regelmässig nach ein paar Story-Sequenzen gegen einige Gegner. Du startest auf immer wieder neuen Feldern, wo du als erstes dein Kampf-Team taktisch gut platzierst. Dies besteht aus diversen Charakterklassen, wie zum Beispiel Heilern, Feuermagiern, Kämpfern, Prinnies und noch vielen mehr. Immer wenn du am Zug bist, gibst du deinen Mitstreitern den Befehl sich irgendwo hin zu bewegen und einen Angriff auszuführen. Wenn du fertig bist, werden alle Aktionen ausgeführt und der Gegner ist am Zug. Somit entscheidet sich Runde um Runde, ob deine Taktik aufgeht oder ob du von deinen Gegnern ausgelöscht wirst. Angriffe haben verschiedene Ranges, die man in Feldern misst. Nahkämpfer zum Beispiel müssen direkt vor dem Gegner stehen, um diesen überhaupt treffen zu können. Bogenschützen oder Magier haben da schon eine grössere Reichweite, sind dafür aber ziemlich Arm dran, wenn es um die HP geht. Aber das ist noch nicht alles! Auf dem Schlachtfeld gibt es verschiedene Höhen-Ebenen, weshalb hin und wieder die starken Arme eines Team-Mitglieds benötigt werden, um einen Mitkämpfer zum Gegner hoch zu schmeissen. Wenn man Prinnies schmeisst, dann am besten ganz weit weg von sich und direkt in die Masse der Gegner, denn Prinnies explodieren beim Aufprall. Weil man in der Gruppe kämpft, gibt es auch noch tolle Features, wie eine Monster-Fusion. Entweder zwei Monster in ein vieeeeel grösseres und stärkeres Ungetüm, oder ein Monster verschmolzen mit einer Waffe, das dann stärkeren Schaden hinzufügt. Und wers klassischer mag, kann auch ziemlich epische Komboangriffe durchführen wenn zwei Freunde nebeneinander stehen und beide den gleichen Bösewicht zum Ziel haben. Probiert’s am besten selber aus!

Musik/Synchronisation:
Es gibt Teile im Spiel, bei der eine Art “Erzähler” mit Synchro-Stimme etwas zur momentanen Situation sagt, dann gibt es noch die Sequenzen in denen Valvatorez und seine Mitstreiter oder Gegner miteinander reden. Diese sind auch zu einem Grossteil mit Stimmen hinterlegt, was den Figuren eine Art Persönlichkeit gibt. Die Musik im Hintergrund ist einfach gehalten, passt aber situativ in Kämpfen genauso wie bei ernsten oder eher witzigen Szenen im Spiel. Das Game ist spielbar in englischer oder original japanischer Sprachausgabe. Der Bildschirmtext ist in englisch.

Optik:
Das komplette Game ist im Anime-Stil gehalten. Die Charaktere sind gezeichnet und sehr farbig. Ich kann allen das Intro sehr empfehlen, es ist sehr toll gemacht und wenn du’s durchschaust, gibt’s auch gleich dein erstes Achievement.
Während den Story-Sequenzen bewegen sich die Charaktere entsprechend und wechseln auch mal ihre Emotionen, was ganz schön anzusehen ist. Das Charakterdesign der Haupt-, genauso wie der Nebencharaktere, die für dich kämpfen, ist wirklich vielseitig.

Bereit Valvatorez auf seiner Revolution zu begleiten? Dann los! Halte dein Versprechen und werde ein ehrenvoller Vampirlord!

Fazit

Kann eine Revolution gegen die Hölle selbst überhaupt lustig sein? In Disgaea 4 ist es möglich! Die Geschichte ist zwar ernst, aber zwischendurch gibt es wirklich tolle Situationen, die mich oft zum Lachen gebracht haben. Den ernsteren Teil findet man wohl eher in Kampf-Situationen. Wenn man mit seinem Team die Gegner auslöschen will, ist keine Zeit zum Spassen, hier sind Konzentration und Taktik gefragt. Wer rundenbasierte Kampfspiele mag, wird Disgaea 4 lieben. Zudem: Keine Angst, falls du Teil 1-3 der Disgaea-Reihe noch nicht kennst. Ich hab auch keines davor gespielt und das war wirklich kein Problem, denn selbst mit der 4 dahinter ist die Geschichte eine Sache für sich. Viel Spass mit Disgaea 4! Möge dein Weg voller leckerer Sardinen sein. ;)

78%

Höllisch witzig!


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , , ,


Über den Autor

Die erste Konsole, ein Gameboy Pocket in gelb. Die ersten Games, Pokemon blaue Edition, Bomberman Pocket und Kirby. Einmal begonnen mit gaming, dann niemehr aufgehört. :) Heute zockt sie am liebsten diverse Indie-Games auf Steam oder das online Game League of Legends. Inzwischen auch diverse Games auf der PS3. Wenn Sie unterwegs ist auch mal irgendwas auf dem 3DS oder der PS Vita.



Back to Top ↑