Testlabor forza horizon

Veröffentlicht am 26. November 2012 von Michel Blind

0

Forza Horizon – Darum ist es der Racer des Jahres

Das erste Forza Spin-Off überzeugt in allen Bereichen!

Playground Games und Turn10 stecken in Schwierigkeiten. Nachdem Forza Motorsport 4 in (fast) allen Punkten überzeugte, ging der Racer trotzdem nur gerade mal halb so viel über die Ladentheke als noch sein Vorgänger. Haben die Spieler etwa die Nase voll von realitätsnahen Simulationsrennspielen? Das neue Erfolgsrezept: Man nehme etwas Test Drive Unlimited, eine Brise DiRT, dazu noch eine grosse Hand voll Forza, mixt alles zusammen und fertig ist Forza Horizon!

Horizon Festival rocks!
Chicago, die Sonne brennt, quietschende Reifen und aus allen Richtungen dröhnt laute und vor allem gute Musik: Willkommen bei Forza Horizon, dem sagen wir’s mal so, etwas anderen Forza. Weg von der trockenen Rennsimulation (höre ich da etwa Jubelgeschrei?) und ab in die offene Spielwelt. Richtig gelesen, ihr bestimmt wohin es mit eurer zu Beginn noch bescheidenen Karre geht, wobei der Ausgangspunkt das Horizon Festival ist. Zwischen den grossen Konzertbühnen wird der Rennalltag koordiniert, Garagen nach neuen Lackierungen und Tunings abgecheckt, Autoclubs gegründet sowie neue Bändchen nach den guten Fahrleistungen abgestaubt. Erhältlich sind diese in verschiedenen Farben und berechtigen dazu, an neuen Rennen mit noch besseren Fahrern teilzunehmen.

Auf den Strassen geht es wild zu und her. Unter anderem trefft ihr auch auf eure Konkurrenten, die ebenfalls mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sind und dadurch nicht selten ein spontanes Rennen entsteht. Forza Horizon hat sowieso mehr zu bieten als nur gewöhnliche Runden- oder Duelrennen. So lässt es sich sogar in einem Wettrennen gegen ein Flugzeug, Heissluftballon oder Helikopter antreten und umso bekannter ihr wird, desto mehr Einladungen erhält ihr auch zu illegalen Strassenrennen. Die Strecken zwischen den Events werden auf coole und interaktive Weise verkürzt. Nur wer mit der höchsten Geschwindigkeit einen Blitzer auslöst oder beim Geschwindigkeitsmesser den höchsten Durchschnittswert vorweisen kann, hat unter seinen Xbox Live Freunden auf diesen Strassen das Sagen. Hört sich doch alles super an, doch bei der KI gibt’s wegen der Gummiband-Reaktion auf unsere Rammangriffe trotzdem einen kleinen Abzug.

Big Party im Multiplayer
Im Mehrspielermodus von Forza Horizon geht erst richtig die Post ab. Neben normalen Rennen mit maximal acht Teilnehmern steht ebenfalls eine Playground-Kategorie zur Auswahl. Dort lässt es sich zu “Wer bleibt am längsten König”, “Ich bin infiziert und ihr bald auch” sowie “Ich Katze, du Maus” online austoben wie schon lange nicht mehr in einem Rennspiel. Gelungen ist ebenfalls die Integrierte Club-Funktion, die euch alle freigegebenen Autos der anderen Club-Mitgliedern für Online-Rennen zur Verfügung stellt.

Ist das tatsächlich ein Videospiel?
Nachdem mich die City und Umgebung aus Need for Speed: Most Wanted noch zum Gähnen brachte, bleibt mir in Forza Horizon die Spucke weg. Eine solche Grafik habe ich bisher noch in keinem Open-World Racer auf der Xbox 360 gesehen und es scheint so, als ob die Entwickler einmal mehr neue Massstäbe in Sachen Optik setzen. Die wunderschönen Sonnenauf- und -untergänge sowie stimmigen Nachtrennen haben mich öfters dazu veranlasst, einfach mal eine Pause einzulegen und den Anblick der Natur im Bundesstaat Colorado zu geniessen.

Pulse, Rocks und Bass Arena nennen sich die drei freiwählbaren Radiostationen, die jeweils grandiose Musik aus den Genres Indie-Electro-Pop, Rock und Dubstep spielen und mich gelegentlich sogar zum Mitsingen verleiteten. Sowieso ist das Konzept mit dem Horizon Festival eine hervorragende Idee einem Rennspiel mehr Pepp zu geben und den Rennspass mit guter Musik zu verbinden.

Fazit

Atemberaubende Grafik, motivierendes Spielkonzept und der gute Soundtrack machen Forza Horizon zum besten Rennspiel aus dem Jahr 2012! Wem die Forza-Reihe bisher zu trocken war, wird beim Spin-Off nichts mehr auszusetzen haben.

93%

Best Racer 2012


Leserwertung: 4.8

Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor

Besitzt fast jede gängige Konsole, verbringt aber die meiste Zeit vor seinen Nintendo-Geräten. Er sammelt Pokébälle und jeden Mist, den man in versteckten Truhen findet. In Racing-Games, besonders in Mario Kart, macht ihm keiner was vor. Deckt sich wie verrückt mit Figuren aus der Gamewelt ein, mit starker Auswirkung auf sein Portemonnaie. Motto: Still Alive! (PSN: Benjiix4 / WiiU: Benjiix)



Back to Top ↑