Testlabor Fullmetal Alchemist Brotherhood

Veröffentlicht am 9. Juli 2010 von Oliver Wüest

0

Fullmetal Alchemist: Brotherhood

Fullmetal Alchemist
Fullmetal Alchemist ist ein berühmtes Manga aus Japan, das sich in Europa wachsender Beliebtheit erfreut. Nebst dem Manga gibt’s auch eine gleichnamige Anime Serie. In Beidem geht es darum dass zwei Brüder ihre tote Mutter wieder von den toten auferstehen lassen. Da beide die Kunst der Alchemie beherrschen, glauben sie der Sache gewachsen zu sein. Natürlich geht dabei was schief, der eine Brüder verliert seine Körper, um seine Seele zu retten opfert der andere Bruder seinen Arm und bindet so mit einer Eisen Rüstung. Soviel zur Story.

Geschichte
Im Storymodus spielt man die Geschichte um die zwei Brüder wie im Anime nach. Zwar kämpfen die zwei Staatsalchemisten immer wieder von neuem in bester Beat`em up mani gegen ihre Gegner und Freunde. Die Missionen werden auf der Weltkarte angewählt und dann ausgefochten. Dabei spielt es eine Rolle, welchen Charakter man am Anfang wählt, zur Auswahl steht Edward Elric und sein Bruder Alphonse Elric dessen Seele an die Rüstung gebunden ist.

Vom Anfang bis zum Schluss
Welchen Charakter man auch wählt, man hat zuerst die Möglichkeit mit dem Tutorial die Steuerung zu erlernen. Hier ist noch gesagt dass der Analogstick der PSP gar nicht genutzt wird. Dies wird einem mit Infotexten erklärt. Nach dem mehr oder weniger Training geht’s dann ans Eingemachte. Die Kämpfe finden immer in 3D Arenas statt, dort prügelt und zaubert man dann zu zweit gegen den Herausforderer bis dieser keine Energie mehr hat.

Punkt um Punkt
Nebst dem normalen schwachen Schlag, gibt’s noch ein kräftigeren Schlag so wie ein Aufgeladener, dieser braucht aber einen Moment zum laden. Wer Fullmetal Alchimist kennt der weiss, dass diese auch mit Alchemie zu tun haben (irgendwie logisch bei so einem Titel?!!)
Diese Spezial Attacken die es auch kooperativ gibt kann man nur ausführen wenn man sogenannte Bundpunkte hat. Wenn das so ist, kann aber der Partner der vom der K.I. gesteuert wird immer noch nein zum Spezialangriff sagen. Umgekehrt geht es natürlich auch! Doch ….. werden auch für was anders noch gebraucht! Wir ihr oder euer Partner im Kampf bewusstlos, da ihr keine Energie habt kann der Partner euch wieder in den Kampf holen.  Nach jedem Kampf gibt es Punkte die man für seine aufleveln verteilen kann. Diese sind in den Sparten Angriff, Verteidigung, Alchemie und Spezialmoves und in Beweglichkeit unterteilt. So kann man die Kampfkraft seiner Truppe wieder ein wenig steigern. Die ganze Story wird in Zwischenszenen erzählt, in den man die Dialoge liest.

Fazit

Singleplayer
Gameplay
Motivation
Grafik
Audio

Dieses Spiel ist wirklich was für Hardcore Fans der Serie. Nicht nur, dass man sich nur die ganze Zeit auf die Nase gibt, um sich dann später auf zu leveln zu können. Auch bei der Grafik hätte man mehr rausholen können von der Steuerung ganz zu schweigen. Analogstickgebrauch Fehlanzeige! Also Leute überlegt es euch gut, bevor ihr euch ins Prügelabenteuer stürzt.

3.3


Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor



Back to Top ↑