Testlabor Her Story Titelbild

Veröffentlicht am 8. April 2016 von Yasmin Zattal

0

Her Story

Im Video siehst du eine Lady mit langem Haar. Sie erzählt dir ihre Sicht des Geschehens. Doch was davon stimmt? Ist sie die Mörderin von Simon Smith oder doch das Opfer von falschen Beschuldigungen? Video um Video wird dir ihre Geschichte klarer. - Oder auch nicht!

Das “Gameplay”
Dieses Spiel könnte man als einen Mix aus Google und Youtube bezeichnen. Du sitzt am PC einer Polizeistation und schaust dir Videos von mehreren Verhören einer unbekannten Dame an. Und davon gibt es viele. Zu allen möglichen Themen. Welches Thema dich interessiert ist dir überlassen. “Google” einfach danach. Wenn du Treffer erzielst werden dir alle Videos zum Stichwort angezeigt. Mehr gibts eigentlich nicht zu tun. Ok wenn du Abwechslung brauchst, hat es noch ein Minigame auf dem Pc installiert. Auch der Polizei scheint zwischendurch langweilig zu sein. So und nicht anders funktioniert das Game. Mach dich also bereit für einen Video-Marathon.

So sieht der Computer vor dir aus.

Wer ist Sie? Wer bist du? Und was ist hier wirklich passiert?
In deinem ersten Video erklärt die Dame, dass Sie die Ehefrau von Simon Smith sei. Dieser wird vermisst. In einem anderen Video ist er dann bereits tot. Sie behauptet natürlich sie sei nicht die Mörderin. Aber stimmt das? Es fallen diverse Namen. Welcher davon ist der ihre? Zu einem späteren Zeitpunkt erfährt man von der Kindheit dieser rätselhaften Frau. Einiges ist geschehen. Die Eltern gestorben, der Mann tot. Und dann gabs da noch ein Baby. Es gibt so einige Videoclips die Fragen aufwerfen. Einige werden mit genügend Recherche geklärt. Andere bleiben ein Mysterium. Eine weitere Frage ist auch – wer bist eigentlich du? Zu Beginn des Spiels wird nicht erwähnt wer denn eigentlich vor dem Computer diese Recherchen anstellt. Wenn du genügend Zeit mit diesem Spiel verbringst wird zumindest dieses Rätsel gelöst. Viel Erfolg mit den Verbleibenden.

Verhöre sind anstrengend. Darum gibts Tee. Oder Kaffee.

Wenn man mehr zu diesem Spiel sagen würde wäre es nicht mehr spielenswert. Alles dreht sich um “ihre Story”. Und diese ist wirklich gewaltig. Falls du noch unsicher bist, starte mit dem ersten Video, dem Trailer:

Es mag zu “einfach” klingen dieses Spiel. Vielleicht sogar langweilig. Aber lass dich nicht täuschen. Starte und du wirst in den Bann ihrer Geschichte gezogen. Probiers selbst.

Fazit

Um dieses Game zu verstehen ist es dringend nötig, dass man englisch lesen und schreiben kann. Wahlweise kann man die Videos mit englischen Untertiteln gucken, was ich als hilfreich empfand. Video um Video wird die nicht linear erzählte Geschichte klarer. Doch bereits das nächste Video hat widersprüchliche Aussagen. Was stimmt denn nun wirklich? Gibts einen oder mehrere Mörder? Gibts Komplizen oder Gegenspieler? Falls du auf ein absolut sonnenklares Ende hoffst dann wirst du absolut enttäuscht sein. Aber genau dieses offene Ende macht dieses Spiel so wahnsinnig gut. Man kann noch Stunden und Tage nachdem man das Spiel beendet hat sich den Kopf darüber zerbrechen. Ihre Story bleibt rätselhaft. Probiers trotzdem. Es lohnt sich.

90%

Was ist hier los?


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , , , ,


Über den Autor

Die erste Konsole, ein Gameboy Pocket in gelb. Die ersten Games, Pokemon blaue Edition, Bomberman Pocket und Kirby. Einmal begonnen mit gaming, dann niemehr aufgehört. :) Heute zockt sie am liebsten diverse Indie-Games auf Steam oder das online Game League of Legends. Inzwischen auch diverse Games auf der PS3. Wenn Sie unterwegs ist auch mal irgendwas auf dem 3DS oder der PS Vita.



Back to Top ↑