Testlabor Dance Central 2

Veröffentlicht am 11. November 2011 von Michel Blind

0

Just Dance 3 vs Dance Central 2 (Kinect)

Gleich zwei neue Tanzspiele gehen für Kinect in dieser Saison an den Start. Während Dance Central 2 seinen kommerziell erfolgreichen Vorgänger toppen möchte, feiert nun auch die bekannteste Tanzspielmarke Just Dance mit dem dritten Teil ihr Debüt auf der Xbox 360. Selbstverständlich habe ich zu beiden Spielen mein Tanzbein geschwungen und mir nach vielen einstudierten Tanzschritten sowie aufgeführten Auftritten meine Meinung dazu gebildet. Welches Spiel könnte euch wohl eher ansprechen? Wie hoch ist der Spassfaktor und wie sieht es mit dem Multiplayer aus? Der ultimative Kampf der Tanzspiele kann nur eines von beiden gewinnen, oder nicht?

Wer die Wahl hat, hat die Qual! (Musik)
Ich beginne gleich beim wichtigsten Punkt: Die Musikauswahl. Just Dance 3, aber auch Dance Central 2 sind vollgepackt mit einer grossen Anzahl Songs, grösstenteils aus dem Bereich Mainstream. Es ist schwer zu sagen, welche Tracklist besser ist, denn jeder hat nun mal einen anderen Geschmack was dies betrifft. Wer allerdings auf die grössten Hits von Lady GaGa, Bruno Mars, David Guetta oder Rihanna steht, greift am besten zu Dance Central 2. Just Dance 3 hat hingegen eine etwas breitere Genreauswahl zu bieten und geht somit nebst den bekannten Dancesongs wie Barbra Streisand oder Party Rock Anthem, auch mit Rocknummern von Queen oder Kiss an den Start. Besonders wenn die ganze Familie mittanzen möchte, eignet sich Just Dance 3 hervorragend dafür, jedem gerecht zu werden. Beide Titel können in Form von kostenpflichtigen DLC’s mit weiteren Songs und Performances aufgestockt werden, sodass die Party immer und immer weiter geht. (Die Tracklists sind weiter unten ersichtlich).

Ach ja und sollten Käufer von Dance Central 2 den Vorgänger noch im Regal rumstehen haben, lohnt es sich einen Blick auf die Rückseite der Spielanleitung zu werfen. Dort ist nämlich ein Code aufgedruckt, der im Menü eingegeben werden kann und dazu berechtigt, die mehr als 30 alten Songs in die neue Version zu importieren. Alle Tänze sind kompatibel und lassen sich auch mit den neuen Tänzern ausführen. Ein kleiner Haken gibt es dabei allerdings doch noch. Ganz umsonst wird das coole Feature nämlich nicht angeboten, sondern verlangt vom Spieler einmalig 400 Microsoft Points. Die Frage, die sich dabei jeder stellen sollte: Wie viel ist euch der Wegfall von lästigem CD-Wechseln wert?

Fazit: Unentschieden. Mehr aktuelle Chart-Hits in Dance Central 2 , Just Dance 3 dafür mit einer gut durchmischten Tracklist
Stand: JD3 1:1 DC2

I like to move it (Steuerung)
Ist es eigentlich möglich zu schummeln? Kann man mit ähnlichen Bewegungen trotzdem noch Punkte abstauben? Prinzipiell nein, denn Kinect erkennt in beiden Tanzspielen den Spieler sehr gut und kann somit auch dessen Fehlbewegungen auswerten. Dennoch überzeugt Dance Central 2 durch eine fast schon pingelig genaue Erkennung etwas mehr. Hier werden nämlich alle Bewegungen, die nicht der Performance entsprechen, sofort an den betroffenen Stellen am Charakter rot markiert. Besonders erwähnenswert ist die Tanzschule in Dance Central 2. Dort lässt sich jede Performance Schritt für Schritt durchgehen (auch in Zeitlupe).

In Just Dance 3 kommt hingegen eine Anzeige zum Einsatz, welche die aktuelle Bewegung bewertet. Trotzdem hat man ab und zu das Gefühl, dass der Schwierigkeitsgrad hie und da mal ein Auge zudrückt und eine etwas verpatzte Bewegung noch als „sehr gut“ durchgehen lässt. Eine Tanzschule gibt es hier leider nicht und auch kein sonstiges Tutorial, das einem die Tänze ein wenig leichter beibringt.

Fazit: Klarer Punkt für Dance Central 2. Tanzschule, genaue Bewegungserkennung und übersichtlichere Infokarten eignen sich hervorragend für Anfänger bis Profis. Die Performances in Just Dance 3 gleichen enden oft mit ungewolltem Gezappel. Der hohe Schwierigkeitsgrad ist auf die fehlende Tanzschule zurückzuführen.
Stand: JD3 2:1 DC2

Just wanna make you sweat! (Spielmodi)
Just Create nennt sich der neuste Streich in Just Dance 3 und ermöglicht dem Spieler, seine eigene Choreografie zu kreieren, ganz im Neon-Look. Ich habe mich auch dieser Aufgabe gestellt und obwohl ich nicht wirklich wusste, wie ich mich zu „Airplanes“ von B.o.B bewegen sollte, sah das Ergebnis erstaunlicherweise gar nicht mal so übel aus. Trotzdem habe ich darauf verzichtet, meinen Tanz mit der Welt zu teilen. Ich denke das können andere dann doch noch etwas besser (oder später wenn ich etwas mehr Übung habe).

Etwas ganz anders haben sich die Entwickler von Dance Central 2 ausgedacht. Hier liefern sich nämlich vier verschiedene Crews ein regelrechtes Dance-Battle. Im Challenge Modus entscheidet sich der Spieler für eine und tritt danach entweder alleine oder zu zweit gegen eine andere Crew an. Die Songs sind dabei vorgegeben, der Schwierigkeitsgrad lässt sich aber weiterhin einstellen.

Für ein regelmässiges Work-Out eignet sich der Sweat-Modus in Just Dance 3 bzw. der Fitness-Modus in Dance Central 2. Getanzt wird entweder zu selbsterstellten Playlists oder lässt den Kalorienzähler (in Just Dance 3 ein Punktezähler) während seiner normalen Session im Hintergrund laufen. Nach der Performance wird der Wert der verbrannten Kalorien oder der verdienten Punkte angezeigt.

Fazit: Punkt für Just Dance 3. Der Just Create Modus ist genial und macht wirklich Spass. Die Challenges in Dance Central 2 sind etwas linear, aber können im Zweispieler-Modus durchaus überzeugen.
Stand: JD3 2:2 DC2

Die beste Party Zuhause EVER! (Multiplayer)
Ich musste erneut feststellen, dass Freunde die zum Zocken vorbei kamen, den Tanzspielen zu Beginn sehr skeptisch gegenüberstanden. Manche machten sogar so ein Gesicht, als ob sie vergammeltes Brot vorgesetzt bekamen. Dank meinen guten Überredungskünsten, war es dann schlussendlich doch jedem einen Versuch wert, und siehe da, es wurde sogar gelacht. Ziel des Multiplayers wurde somit erreicht. Doch worin unterscheiden sich die zwei Spiele im Multiplayer?

Just Dance 3 setzt das gewohnte Mehrspielervergnügen auf der Xbox 360 weiter. Hier können sich bis zu vier Spieler gleichzeitig die Seele aus dem Leib tanzen. Dennoch wird das Platzproblem bei den meisten einen Strich durch die Rechnung machen, denn für die schnellen Handbewegungen benötigt es genug Abstand zwischen den Spielern, um dabei niemanden aus Versehen einen Stoss in die Rippen zu verpassen. Wer auf die Tanzorgie verzichten kann, tanzt die Songs lieber mit jeweils zwei Spielern nacheinander.

Nachdem der Vorgänger zu Dance Central 2 im Multiplayer so richtig enttäuscht hatte, soll diesmal nun alles besser werden. Endlich können zwei Spieler zur gleichen Zeit messen und müssen sich nicht mehr während eines Songs abwechseln. Das Gameplay wurde zudem mit einem netten Feature aufgemotzt, indem die Performance zirka in der Mitte unterbrochen wird und vier Slots mit verschiedenen Moves erscheinen. Jeder Spieler darf somit für eine beschränkte Zeit selbst entscheiden, welche Tanzschritte er nachahmen möchte. Das gute daran: Richtig ausgeführte Schritte werden mit vielen Bonuspunkten belohnt.

Fazit: Punkt für Dance Central 2. Beide Titel bieten einen spassigen Multiplayer. Just Dance 3 sogar mit vier Spielern gleichzeitig. Dennoch ist der Schwierigkeitsgrad in Just Dance 3 enorm hoch und sorgt schnell für Frust. Dance Central 2 besitzt coole Quests während den Songs. Einen Online-Modus gibt es allerdings in beiden Versionen nicht, Ranglisten hingegen schon.
Stand: JD3 2:3 DC2

Bling Bling (Grafik)
Grosse Veränderungen in Sachen Grafik sind weder in Just Dance 3, noch in Dance Central 2 erkennbar. Natürlich wurden neue Locations, Tänzer und kleine Verbesserung bei der Übersichtlichkeit vorgenommen, der traditionelle und vor allem kunterbunte Stil bleibt den beiden Spielen aber weiterhin erhalten. Was gefällt dir besser? Tänzer im coolen Comic-Look, die allerdings teilweise etwas unecht wirken, oder echte Tänzer, die in Neonfarben erstrahlen und authentisch rüber kommen, wie in Just Dance 3?

Fazit: Knapp unentschieden. Just Dance 3 ist bunter, fröhlicher und kann mit seinen authentischen Tänzern überzeugen. Die lebhafte Kulisse und Spezialeffekte sehen aber auch in Dance Central 2 richtig chic aus.
Stand: JD3 3:4 DC2

Der Sieger des GameCity Tanzspiel-Battle: Dance Central 2!

Tracklist Dance Central 2:

  • Sandstorm – Darude
  • Mai Ai Hee (Dragostea Din Tea) – O-Zone
  • Reach – Atlantic Connection And Armanni Reign
  • Real Love – Mary J. Blige
  • Venus – Bananarama
  • Bulletproof – La Roux
  • Turn Me On – Kevin Lyttle
  • Last Night – P. Diddy feat. Keyshia Cole
  • The Humpty Dance – Digital Underground
  • Impacto (Remix) – Daddy Yankee feat. Fergie
  • This Is How We Do It – Montell Jordan
  • The Breaks – Kurtis Blow
  • Hot Stuff – Donna Summer
  • Body to Body – Electric Valentine
  • Fire Burning – Sean Kingston
  • You’re A Jerk – New Boyz
  • Oops (Oh My) – Tweet feat. Missy Elliot
  • Right Thurr – Chingy
  • Rude Boy – Rihanna
  • Nothin’ On You – B.O.B feat. Bruno Mars
  • Club Can’t Handle Me – Flo Rida feat. David Guetta
  • I Like It – Enrique Iglesias feat. Pitbull
  • Massive Attack – Nikki Minaj feat. Sean Garrett
  • My Prerogative – Bobby Brown
  • Grenade – Bruno Mars
  • I Wish For You – Exile
  • Meddle – Little Boots
  • Goodies – Ciara
  • Born This Way – Lady Gaga
  • Whip My Hair – Willow Smith
  • Conceited (There’s Something About Remy) – Remy Ma
  • What Is Love? – Haddaway
  • Like A G6 – Far East Movement
  • Yeah! – Usher feat. Lil’ Jon & Ludacris
  • Bad Romance – Lady Gaga
  • DJ Got Us Fallin’ In Love – Usher feat. Pitbull
  • Run (Natural Disaster) – Gnarls Barkley
  • Baby Got Back (Mix Mix) – Sir Mix-A-Lot
  • Technologic – Daft Punk
  • Somebody To Love – Justin Bieber
  • Satellite – Lena
  • Get Ur Freak On – Missy Elliot
  • Toxic – As made famous by Britney Spears
  • Sexy Chick – David Guetta feat. Akon 
Tracklist Just Dance 3:
  • 2 Unlimited – No Limit
  • a-ha – Take On Me
  • Anja – Dance All Nite
  • Bananarama – Venus
  • B.o.B – Airplanes
  • Black Eyed Peas – Pump It
  • Bollywood Rainbow – Kurio ko uddah le jana
  • Cee Lo Green – Forget You
  • Countdown Mix Masters – Beautiful Liar
  • Daft Punk – Da Funk
  • Danny Elfman – This is Halloween
  • Donna Summer – I Feel Love
  • Dr. Creole – Baby Zouk
  • Duck Sauce – Barbra Streisand
  • Girls Aloud – Jump (For My Love)
  • Groove Century – Boogie Wonderland
  • Gwen Stefani – What You Waiting For
  • Inspector Marceau – The Master Blaster
  • Janelle Monae – Tightrope (Solo Version)
  • Jessie J featuring B.o.B – Price Tag
  • Brahms by Just Dance Classical Orchestra – Hungarian Dance No. 5
  • Katy Perry featuring Snoop Dogg – California Girls
  • Kiss – I Was Made For Lovin’ You
  • Konshens – Jamaican Dance
  • African Ladies – Pata Pata
  • Latino Sunset – Mamasita
  • Laura Bell Bundy – Giddy On Up (Giddy On Out)
  • Lena Meyer-Landrut – Satellite
  • Lenny Kravitz – Are You Gonna Go My Way
  • LMFAO featuring Lauren Bennett and GoonRock – Party Rock Anthem
  • Madness – Night Boat To Cairo
  • MIKA – Lollipop
  • Nelly Furtado feat. Timbaland – Promiscuous
  • Pointer Sisters – I’m So Excited
  • Queen – Crazy Little Thing Called Love
  • Reggaeton Explosion – Boom
  • Rihanna – Only Girl (In The World)
  • Rita Mitsouko – Marcia Baila
  • Robbie Williams and Nicole Kidman – Somethin’ Stupid
  • Robin Sparkles – Let’s Go To The Mall
  • Scissor Sisters – I Don’t Feel Like Dancin’
  • Sweat Invaders – Gonna Make You Sweat (Everybody Dance Now)
  • Taio Cruz – Dynamite
  • The Buggles – Video Killed The Radio Star
  • The Chemical Brothers – Hey Boy Hey Girl
  • The Girly Team – Baby One More Time
  • The London Theatre Orchestra & Cast – Think
  • The Sugarhill Gang – Apache (Jump On It)
  • Tommy Sparks – She’s Got Me Dancing
  • Wilson Pickett – Land of 1000 Dances

Fazit

Singleplayer
Multiplayer
Gameplay
Motivation
Grafik
Audio

Just Dance 3 hat den Sprung auf die Xbox 360 erfolgreich bestanden. Es wird weiterhin auf das gewohnte Gameplay gesetzt, wobei natürlich die Kinect-Steuerung die Vorgänger für die Wii weit hinter sich lässt. Bei der Navigation im Menü und der exakten Erkennung während der Performance gab es dann allerdings doch ein paar Punkte abzug. Wer jedoch gut genug ist, darf im Just Create Modus seine eigenen Tänze erstellen und mit seinen Freunden sowie der Just Dance Community teilen. Just Dance 3 ist ohne Zweifel der wohl beste Teil der Serie und wird bestimmt nicht der Letzte sein, da bin ich mir ganz sicher.

3.7

Gut


Weitere Beiträge zum Thema: , , ,


Über den Autor

Besitzt fast jede gängige Konsole, verbringt aber die meiste Zeit vor seinen Nintendo-Geräten. Er sammelt Pokébälle und jeden Mist, den man in versteckten Truhen findet. In Racing-Games, besonders in Mario Kart, macht ihm keiner was vor. Deckt sich wie verrückt mit Figuren aus der Gamewelt ein, mit starker Auswirkung auf sein Portemonnaie. Motto: Still Alive! (PSN: Benjiix4 / WiiU: Benjiix)



Back to Top ↑