Testlabor Life is Strange Episode 3 Chaos Theory Titelbild

Veröffentlicht am 26. Mai 2015 von Yasmin Zattal

0

Life is Strange Episode 3

Das Spiel um Entscheidungen und bewegende Ereignisse im Leben geht weiter! Bist du bereit?

Dieses Review enthält aus Erklärungsgründen eventuelle Spoiler (Achtung!) zu Teil 1, 2 und 3. Solltest du diese noch nicht gespielt haben, lies besser noch nicht weiter, oder schau dir Review zu Teil 1 HIER an.

Los gehts!
Wie schon in Episode 2 gibt es zu Beginn einen kleinen Flashback zu den vergangenen Ereignissen. Lebt Kate? Welche Zeugenaussage hast du im Büro des Direktors gemacht? Hast du Frank verärgert, indem du ihn anschiessen wolltest oder hattest du zu fest Angst abzudrücken? Jede Entscheidung wird dich einholen, so wie immer.

Du bist eine Heldin! – Oder auch nicht.
Falls du wie ich in Episode 2 Kate vom Suizid abhalten konntest, macht die Story um deine Heldentat die Runde. Alle wissen davon. Die ganze Schule, deine Eltern, ja sogar die Presse. Leider weiss ich noch nicht wie die Story aussieht falls in Teil 2 Kate gestorben ist. Vielleicht kann mir jemand von euch davon im Kommentarfeld erzählen? Aber Kate ist nicht das einzige Mädchen welches in Max’s und Chloes Leben eine grosse Rolle spielt. Weiter geht auch die Suche nach Rachel.

Rachel wo bist du?
Wenn es etwas gibt, dass bei der Suche nach vermissten Personen hilfreich ist, dann sind es Infos. Diese findet man meist in dicken Ordnern oder am PC. Chloe, welche immer verrückte und gefährliche Ideen hat, organisiert dir den Schlüssel dazu. Im wörtlichen Sinne. Falls ein Schlüssel nicht reicht, gibt es ja noch deinen zuverlässigen Freund und heimlichen Verehrer Warren, der dir per SMS Anleitungen zum Bombenbau übermittelt. Kann ja nichts schief gehen! Als erstes steht also ein Einbruch auf dem Plan. Aber kein Problem, falls du erwischt wirst, kannst du ja die Zeit zurückdrehen. – Sofern deine Fähigkeit wieder zuverlässig funktioniert.

Wiedermal eine riskante Idee von Chloe: Nach dem Einbruch einfach mal relaxen am Pool.

Alte Feinde
Es gibt Menschen die mögen dich nicht besonders. Zum Beispiel einer, den du hast auffliegen lassen, als er deine Freundin beinah getötet hätte und jemand anderes, den du selbst vielleicht mit einer Waffe bedroht hast. Gegner zu haben ist ok, sofern du weisst, wie du diese situativ wieder beruhigen oder ablenken kannst. Nathan zum Beispiel, kann mit entsprechenden Dialog-Auswahlen dazu gebracht werden, dir zu erklären wie man an Drogen kommt. Nein, Max gehört nicht seit neustem zu den Junkies, aber dennoch ist diese Info bei einer anderen Person eine ziemliche Hilfe.

Die seltsamen Omen sind überall
Es begann alles mit deinen Visionen vom grossen Sturm, dann gab es Schnee mitten in einer warmen Jahreszeit und zu guter Letzt noch eine Sonnenfinsternis. Aber das ist noch nicht alles! In der neuen Episode sterben massenweise Fische und Vögel! – Und Ameisen bewegen sich in ominösen Kreisen um die Vogelkadaver überall auf dem Boden. Wenn das nicht beunruhigend ist, dann weiss ich auch nicht mehr weiter.

Es könnte alles besser sein! – Vielleicht.
In Episode 3 scheint sich die Situation zu zuspitzen. Ziemlich viele Charaktere sind enorm frustriert über den Lauf der Dinge. Insbesondere deine alte beste Freundin Chloe. Es gibt viele Dinge, die hätten anders laufen können. Alles könnte so viel besser sein wenn gewisse Situationen anders verlaufen wären. Nostalgisch schwelgst auch du in Erinnerungen an gute Zeiten, während du ein altes Foto von früher betrachtest. – und Booom! Die Zeit wird zurückgedreht! So weit zurück wie noch nie zuvor. Genauer gesagt bis an den Zeitpunkt an dem Chloes leiblicher Vater noch lebte. Doch was tun wenn du plötzlich ALLES verändern könntest? Wird wirklich alles besser? Probiers aus und spiel dich durch bis zum bitteren Ende von Episode 3, Chaos Theory.

Trailer:
Hier ist der Trailer zu Teil 3, wie bei den anderen davor rate ich euch aber diesen eventuell noch nicht zu gucken, wenn ihr die neue Episode in vollen Zügen geniessen möchtet. Gucken auf eigene Gefahr. ;)

Ich bin gespannt ob ihr ähnlich schockiert sein werdet über den nächsten Cliffhanger am Ende von Episode 3. Falls ihr über eure Storyline und die getroffenen Entscheidungen diskutieren möchtet, schreibt einfach einen Kommentar! Ich freue mich über angeregte Diskussionen zum Spiel und helfe gern weiter falls ihr Tipps braucht.

Freut euch mit mir auf Episode 4 von Life is Strange! (Wahrscheinlich wieder in circa einem Monat!)

Fazit

Hast du gedacht schlimmer als das Drama mit Kate am Ende von Episode 2 geht nicht? - Falsch gedacht! Auch der dritte Teil endet wieder einmal absolut schockierend und dramatisch. Selten bin ich so bewegt und fasziniert von einer Game Story wie bei dieser hier von Life is Strange. Nichts für schwache Nerven. Teil 3 dreht sich vor allem um Kates wohlbefinden (sollte sie noch leben) und um die ewige Suche nach Rachel. Mit wem hatte sie als letztes zu tun? Wo ist sie? In dieser Episode erfährt man ein wenig mehr. Die Naturkatastrophe rückt näher und Max's Fähigkeit erhält ein extremes Power-Up. Wie du damit umgehst liegt bei dir. Es bleibt spannend!

90%

Das Drama geht weiter!


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , , , , , , ,


Über den Autor

Die erste Konsole, ein Gameboy Pocket in gelb. Die ersten Games, Pokemon blaue Edition, Bomberman Pocket und Kirby. Einmal begonnen mit gaming, dann niemehr aufgehört. :) Heute zockt sie am liebsten diverse Indie-Games auf Steam oder das online Game League of Legends. Inzwischen auch diverse Games auf der PS3. Wenn Sie unterwegs ist auch mal irgendwas auf dem 3DS oder der PS Vita.



Back to Top ↑