Testlabor MONOCHROMA

Veröffentlicht am 5. Juni 2014 von Yasmin Zattal

0

MONOCHROMA

Über Dächer springen wie Ezio, herumschwingen wie Tarzan oder Spider-man und dem Tod entkommen wie bei Limbo – und das alles mit deinem kleinen Bruder auf dem Rücken? Willkommen in der Welt von MONOCHROMA!

Story
Es ist schwer die Story von MONOCHROMA zu beschreiben, aber grundsätzlich geht es um einen grossen und einen kleinen Bruder, die gemeinsam durch die Welt schreiten und dabei auf Geheimnisse stossen, die aber von den “Bösen” lieber ewig geheim gehalten worden wären. Wenn man solche Dinge entdeckt, lebt man gefährlich, weshalb ab einem bestimmten Punkt im Game Flüchten angesagt ist. Mehr kann und möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten, weil jeder das Game und die Geschichte auf seine Art erleben sollte.

Grafik/Umgebungen
Das Spiel hat einen ganz eigenen Stil. Es ist in hauptsächlich vier Farben, weiss, schwarz, grau und rot gehalten. Irgendwie erinnert es mich farblich ein wenig an Quentin Tarantinos Film “Sin City”.
Die Welt ist sehr düster, es regnet meistens und das Licht ist spärlich. Aber das hat auch alles seinen Grund und passt perfekt ins Gameplay. Toll finde ich die Interaktivität mit der gesamten Umgebung und die versteckten Rätsel, welche euch an Orte führt, wo ihr es zuvor nicht für möglich gehalten hättet.

Sound
Der Gamesound im Hintergrund ist sehr stimmig. Es ertönen zur Situation passende Melodien, Klänge von Wind oder Regen sowie von Gegenständen, die dumpf zu Boden fallen (und noch einiges mehr).

Steuerung
Das komplette Spiel ist mit der Tastatur spielbar. Mit den Pfeiltasten läuft, springt oder klettert man durch die Gegend, während man mit der Space-Taste seinen Bruder absetzt oder wieder auf den Rücken packt.
Wenn ihr CTRL und eine Pfeiltaste gleichzeitig verwendet, könnt ihr Schalter umlegen oder Gegenstände ziehen beziehungsweise stossen.

Spielzeit/Schwierigkeitsgrad
Ich bin nicht sonderlich gut in Spielen wie Monochroma, aber ich denke die geübteren Puzzle-Game Zocker finden ziemlich rasch ihren Weg durch dieses Game. Dennoch: Durchzocken ist die eine Sache, für alle “Treasure Hunter” unter euch gibt es darüberhinaus überall versteckte Wege und Gegenstände zum Entdecken und Einsammeln. Vielleicht für die einen oder anderen unter euch ein weiteres Spielziel?

Was witzig ist, beim Tutorial zu Beginn des Games wird die Steuerung erklärt und da kommt man zu einem Punkt, wo folgende Tastenkombination angezeigt wird um Gegenstände zu verschieben:
CTRL + ALT + Pfeiltaste.

Passt auf! Mit dieser Tastencombo “dreht” sich euer Bildschirm. Lässt sich aber recht einfach wieder beheben, indem ihr “CTRL + ALT + Pfeiltaste NACH OBEN” drückt. Irgendwann steht euer Bild dann nicht mehr Kopf oder oder seitlich.
Für alle die gern ohne Kopfstand Gegenstände verschieben möchten, es geht folgendermassen: CTRL + Pfeiltaste ODER ALT + Pfeiltaste, aber nicht alle drei zusammen.

Wer noch nicht genug von diesem düsteren Puzzle-/Jump-/Survivalgame hat, findet mehr Bildmaterial auf der Website zum Game: monochromagame.com

Und wem das immer noch nicht ausreicht, der schaut sich am besten den Game Teaser an:

Viel Spass beim Aufdecken der düsteren Geheimnisse rund um MONOCHROMA!

Fazit

Monochroma ist ein tolles Survival-Puzzlegame, an dem sich einige die Zähne ausbeissen werden. Mit ein bisschen Fantasie und Interaktion mit der Umwelt, lässt sich früher oder später dann aber jedes Rätsel lösen. Die Story ist sehr spannend gehalten und die Farbwahl und Grafik haben einen echt coolen Stil. Mein Tipp: Gebt nicht auf, egal wie oft ihr ertrinkt, verbrennt oder auf andere üble Arten sterbt, es lohnt sich. Das Spiel ist eine echte Überraschung. Probiert es selbst!

86%

Rettung naht!


Leserwertung: 4.7

Weitere Beiträge zum Thema: , , , ,


Über den Autor

Die erste Konsole, ein Gameboy Pocket in gelb. Die ersten Games, Pokemon blaue Edition, Bomberman Pocket und Kirby. Einmal begonnen mit gaming, dann niemehr aufgehört. :) Heute zockt sie am liebsten diverse Indie-Games auf Steam oder das online Game League of Legends. Inzwischen auch diverse Games auf der PS3. Wenn Sie unterwegs ist auch mal irgendwas auf dem 3DS oder der PS Vita.



Back to Top ↑