Testlabor New Super Mario Bros

Veröffentlicht am 8. Dezember 2009 von Nicole Schibli

0

New Super Mario Bros.

Happy Birthday Prinzess Peach
Peach feiert ihren Geburtstag im Schloss, doch als Sie sich ihrer riesigen Torte nähert springen Bowser Jr. und seine Schergen aus dem Kuchen, packen die Prinzessin und schaffen sie sogleich auf die nächstgelegene Luftgaleere. Die Toads versuchen noch mit einer Kanone die Entführer zu stoppen, doch es gelingt ihnen nicht. Mario und Lugi machen sich natürlich sofort auf, um die holde Maid ein weiteres Mal zu befreien, doch diesmal sind sie in Begleitung von einem gelben und einem blauen Toad.
Das neue Super Mario Bros. Spiel ist ein klassisches 2D Jump’n'Run und erinnert in vielen Dingen an Super Mario 3 (SNES). Es gibt eine Weltkarte in der die verschiedenen Level und Shops angezeigt werden. Man spielt wie gewohnt gegen die Uhr und muss sich teilweise recht beeilen um es rechtzeitig bis zum Schluss zu schaffen, wenn man alles entdecken und finden möchte. Neu ist sicherlich der ausgeklügelte Multiplayer, doch dazu später mehr. Gesteuert wird mit der Wiimote, wer möchte kann auch das Nunchuk dazu nehmen, allerdings dürfte die Wiimote für Mario Kenner und Fans die bessere Alternative sein. Die Steuerungsgrundlagen entsprechen denjenigen von den ursprünglichen Mariospielen und als Mario-Anhänger ist man sofort damit vertraut. Die meisten Neuerungen in der Steuerung gibt es wohl im Multiplayer doch dazu wie gesagt später mehr. Jeder Level besitzt einen Zwischenspeicherpunkt in Form einer kleinen Fahne. Wen man diese Fahne als erster erreicht und sich in der kleinen Mario Form befindet, wird man zusätzlich zu Super Mario.

Altbekannte Welten und Länder
Wer erinnert sich nicht an die nervtötenden Fische im Unterwasserland oder an die Fliegende Schildkröte auf der Wolke die Mario bis ans Ende des Levels verfolgt? So gut wie jeder. Auch die Geisterhäuser sind wieder vorhanden und wirken viel düsterer, denn nun sind sie wirklich dunkel und nur mit Lichtsteinen sieht man überhaupt wo es weiter geht. Auch geheime Levelabschnitte und Verstecke lassen sich so gut wie in jedem Level finden. Seien es nun die altbekannten Röhren oder die etwas neueren durchdringbaren Wände. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken. In jedem Level sind zum Beispiel drei grosse Sternmünzen versteckt. Findet man sie, kann man in Peachs Schloss Videos freischalten, die einem Verstecke verraten, perfekte Spiele zeigen oder einfach nur ein paar Multiplayer Tricks verraten.

Mehrspieler
Bis zu vier Spieler können gleichzeitig sich der Herausforderung eines Levels stellen. Dabei übernimmt jeweils der erste Spieler Mario, während die restlichen drei sich Lugi sowie die beiden Toads aussuchen können. Im Mehrspieler verhält sich das Spielmuster etwas anders. So kann man Teamaktionen machen, indem man sich gegenseitig hochhebt oder auf den Köpfen herumspringt um sich hochzukatapultieren. Aber auch zu leide werken geht, so kann man sich gegenseitig von Plattformen schubsen.
Jeder Charakter im Multiplayer besitzt eine eigene Lebensanzeige und sammelt im Grunde für sich selbst 1-UP Pilze und sonstige Fähigkeiten. Manchmal jedoch erhalten alle ein Leben. Bei Blöcken wo man sonst eine Feuerblume oder Ähnliches erhält, springen jeweils so viele Erweiterungen heraus wie Spieler im Level sind. Wieviele davon jeder einsammelt ist den Spielern überlassen. Stirbt ein Spieler in einem Level kommt er so lange wieder, wie er Leben hat. Dazu taucht er in einer schwebenden Blase auf, die bei der Berührung mit einem noch lebenden Spieler zerspringt. Befinden sich alle Spieler gleichzeitig in einer solchen Blase oder der letzte noch lebende Spieler stirbt, dann muss das Level nochmals von vorne angefangen werden. Hat man den Zwischenspeicherpunkt bereits erreicht, dann beginnt das Level ab dort. Am Ende des Spiels müssen die Spieler wieder an den Fahnenmast springen und die Bowser Fahne einholen. Im Mehrspieler jedoch muss man sich beeilen, wer zu lange braucht um an die Stange zu kommen, erhält keine Punkte.

Fazit

Singleplayer
Multiplayer
Gameplay
Motivation
Grafik
Audio

Das neue Super Mario ist sowohl eine Hommage an die klassischen 2D Mario Spiele als auch ein eigenständiges Spiel, dass sich sehen lassen kann. Der Einzelspieler macht Spass, doch das Sahnehäubchen des Spiels ist und bleibt der Mehrspielermodus. Sich zu viert gleichzeitig durch die Etappen zu manövrieren ist ein Heidenspass. Selbst wenn man die teilweise nicht ganz einfachen Mehrspielerkombos begriffen hat und sich mehr gegenseitig im Weg herumsteht bzw. von Plattformen schubst bleibt der Spass am Spiel erhalten. New Super Mario Bros. ist das ideale Geschenk von Eltern für ihre Kinder zu Weihnachten, wenn diese sich mal wieder nichts anderes als ein Spiel wünschen.

4.2

Sehr Gut


Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor

Uncharted addicted =^.^=



Back to Top ↑