Testlabor Oreshika Tainted Bloodlines

Veröffentlicht am 27. August 2015 von Yasmin Zattal

0

Oreshika: Tainted Bloodlines

Es war einmal vor langer Zeit…
Nein! Keine Angst das wird keine fantasievolle Lovestory! Im Gegenteil in dieser Geschichte geht es um Massenmord, Götter und Flüche. Wilkommen in der Welt von Oreshika.

Der Fluch nimmt seinen Lauf
Im altertümlichen Kyoto wüten Zerstörung und diverse Plagen. Daraufhin entschied sich der Herrscher einen Priester nach Rat und Hilfe zu fragen. Abe no Seimei war dessen Name. Dieser erklärte dem Herrscher, dass die pure Existenz eines bestimmten Samurai-Klans diese Plagen auslöste. Daraufhin wurde der komplette Klan auf brutale Weise ausgelöscht. Die Götter selbst hatten Mitleid mit dem Klan und boten die Chance Rache zu nehmen. Wer würde diese Möglichkeit nicht in Betracht ziehen? Das Oberhaupt und zwei weitere Mitglieder wurden wiederbelebt. Dein Ziel ist Rache. Die Einschränkung, ein Fluch ausgesprochen von Abe no Seimei: Jedes Klanmitglied hat eine Lebenszeit von maximal 2 Jahren (24 Monate) und die Fortpflanzung funktioniert nur mit Göttern. Später funktioniert es dann auch mit anderen verfluchten Klans. Also zeigs diesem miesen Priester und hebe den Fluch auf!

Die erste Generation
Wie in den meisten Games kommt wiedermal die bekannte Frage  – bist du ein Mädchen oder ein Junge? Denn zu Beginn erstellst du das Klan-Oberhaupt und dessen 2 Brüder oder Schwestern je nach dem für welches Geschlecht du dich entscheidest. Die Auswahl beim Charakter erstellen ist riesig, es lässt sich einiges anpassen von Haare über Augen bis hin zu den 2 Farben des Klans und dem Wappen unter dem ihr alle erkennbar sein werdet. Kleiner Hinweis – überlegt euch gut welches Wappen und welche Farben ihr wählt – solltet ihr diese später ändern wollen ist dies nur kostenpflichtig über den PS-Store machbar. (Zwar günstig aber muss ja nicht sein.) Sobald du deine erste Generation gestaltet hast, wie es dir gefällt, kannst du deren Klasse wählen. Es stehen verschiedene zur Verfügung wie zum Beispiel Speerkämpfer, Bogenschützen, Schwertkämpfer, Tänzer, Kämpfer mit Hammer und noch einige mehr. Ich rate euch zu Beginn 3 verschiedene Klassen zu wählen, dann habt ihr verschiedene Kampfstile und könnt interessantere Kämpfe bestreiten.  Aber keine Angst – alle Klassen die ihr jetzt nicht wählen konntet findet und erlernt ihr zu einem späteren Zeitpunkt in neuen Generationen. Auch wichtig, benennt euren Stammesanführer am besten relativ Geschlechtsneutral. Der Grund ist, dass nach dem Tod des Oberhauptes jeweils das neue Oberhaupt den Namen übernimmt. Falls du immer ein Oberhaupt des selben Geschlechts wählst, dann ignorier meinen Tipp.

Deine treue Assistentin
Einer der Götter der deinem Klan wohlgesonnen ist, hat dir eine kleine Assistentin zur Seite gestellt. Ursprünglich ein Wiesel wurde dieses Tierchen in ein süsses Mädel mit Tieröhrchen und Schwanz verwandelt. Genannt wurde sie “Kôchin”. Sie erinnert dich an alle wichtige Termine, hilft dir beim “packen” deiner Items, beim organisieren deiner Truppen und noch vieles mehr. Zudem führt sie Tagebuch über eure Heldentaten. Diese kleine Helferin ist eine wirklich praktische Angelegenheit, dank ihr weiss man jedes Mal, wenn man das Game nach einiger Zeit wiedermal spielt was man als letztes getan hat und was man als nächstes tun sollte. Man ist immer auf dem aktuellsten Stand.

Timing ist alles! – Ok verbleibende Vitalität auch.
Wenn es in diesem Game etwas gibt auf das man achten sollte, dann sind es Kôchins Kalender und die Vitalitäts-Werte deiner Charaktere. Im Game, da es auf englisch ist, “Vigour” genannt oder auch der grüne Wert gleich neben dem Herzsymbol. Wenn der Vigour-Wert sinkt, stirbt dein Klanmitglied höchstwahrscheinlich bereits bevor die zwei Jahre rum sind. Also gönne dir und deinem Team regelmässig eine Pause nach einem Dungeonbesuch. Wenn aber alle jung und fit sind liegt eine 2-3 monatige Farming-Tour vielleicht sogar drin. Apropos Kalender, es gibt übers Jahr verteilt immer wieder wichtige Events oder Feste, an denen du dringend teilnehmen solltest. Kôchin informiert dich jeweils wann du wo sein solltest. Wenn du gewisse Events verpasst kommst du ein ganzes Ingame-Jahr nicht weiter mit der Story. Ist mir mehrfach passiert, also gib auf den Kalender acht und produzier nicht genau dann neue Klanmitglieder wenn ein wichtiges Event stattfindet.

Kämpfe gegen Abe no Seimei – und anderes Kleingemüse!
Jeden Monat hast du die Möglichkeit einen der vielen Dungeons zu besuchen. Je nach Umgebung laufen dir andere Dämonen über den Weg. Wenn du keine Lust zum kämpfen hast, achte einfach darauf in keinen Dämon zu rennen, denn der Kampf startet sobald der Dämon dich berührt. Allgemein rate ich euch so viel wie möglich zu kämpfen. Nichts ist besser um Gold zu verdienen, Erfahrung zu sammeln und das Ansehen der Götter zu erlangen. Zudem, alle Items welche du erhälst aber nicht brauchen kannst, geben dir beim Verkauf Geld für nützlicheres. In den Kampf schicken kannst du jeweils ein Team aus maximal 4 Klanmitgliedern. Überlege dir also gut wen von allen du trainieren möchtest. Übrigens, ab einem gewissen Alter, meiner Erfahrung nach circa ab 17 Monaten beginnen die Stats der Klanmitglieder zu sinken. Vielleicht würde es spätestens dann Sinn machen deine nächste Generation zu trainieren.

Eine Szene direkt vom Schlachtfeld. Eine weibliche Faustkämpferin kämpft gegen einen Schlangendämon.

Die neue Generation
Um das Fortbestehen deines Klans zu sichern ist es von absoluter Notwendigkeit bevor deine Kämpfer das zeitliche segnet Nachwuchs zu produzieren. Am besten ist es, wenn du deine stärksten Kämpfer irgendwann im Alter zwischen 14 und 16 Monaten mit einem starken Gott paarst. Dabei ist es wichtig dass die Statuswerte von Gott und Kämpfer sich gut ergänzen. Generell kann man sagen je mehr die Paarung kostet umso eher ist der Gott stark, allerdings habe ich beobachtet das manchmal nicht der teurere unbedingt die beste Kombination sein muss. Ein wenig experimentieren und durchgucken ist angesagt. Wer abgesehen von starkem Nachwuchs auch etwas auf die Optik gibt, sollte Götter oder Göttinnen auswählen, welche dir gefallen. Wie im realen Leben erhalten die Kinder meist Aussehen von beiden Elternteilen. So kann es passieren dass deine neuen Kämpfer farbige Haare, spezielle Augen oder gar Tierohren oder Hörner vererbt bekommen.

Kôchin vollzieht das Ritual welches die nächste Generation zwischen dir und dieser Göttin hervorbringt.

Die Klanresidenz und dein Dorf
Das angesparte Geld, welches du den Dämonen im Kampf abknüpfen konntest, wird benötigt um einiges kaufen zu können. Zum einen wird Kôchin wenn du genügend Guthaben zusammen hast vorschlagen deine Residenz zu vergrössern. Dies würde ich wenn immer möglich tun. Je grösser die Residenz umso mehr Klanmitglieder haben Platz. Ansonsten gibt es Waffen-, Rüstungs-, Medizin- und andere Shops welche nur darauf warten dein Geld gegen Ware zu tauschen. Weiter kannst du monatlich einen gewissen Betrag in die Entwicklung deines Dorfes investieren. Das lohnt sich extrem. Unter anderem ist es möglich dass zum Beispiel die Waffenhändler ihr Sortiment erweitern oder öfters Spezialangebote verkaufen. Wichtig ist auch dass du Geld in die Tempel investierst. Dort werden Götter angebetet und geehrt. Diese wiederum helfen dir hin und wieder im Kampf mit Status-Boosts oder vollziehen das Paarungs-Ritual dann mal zu einem günstigeren Preis.

Trailer:

Probiers aus, kämpf dich durch und viel Spass! :)

Fazit

Dieses Game wird ziemlich viel deiner Zeit in Anspruch nehmen, falls du wie ich den Wunsch hast die stärksten und tollsten Klanmitglieder zu produzieren und in den Kampf zu schicken. Selten ist der Tod eines Charakters so sentimental wie wenn du sein ganzes Leben bestimmt und begleitet hast. Deine Lieblingscharakter insbesondere werden ein riesen Verlust für dich sein. Mach dich gefasst! Das Game würde ich nicht zwingend als schwierig bezeichnen, aber dennoch braucht man ziemlich Training für die einen und anderen Bosse, welche dich an Festivals besiegen möchten. Die Animationen und die Zwischensequenzen im Animestil sind sehr schön anzuschauen und bringen die Geschichte toll rüber. Ich persönlich finde dieses Game schwer vergleichbar mit anderen, die ich bereits kenne, denke aber das Fans von Dungeoncrawlern hier viel Spass haben werden. Für die einen oder anderen könnte das Game aber durchaus repetitiv rüberkommen. Kommt ganz darauf an wieviel Zeit du dir für das Game nimmst.

82%

Rette deinen Klan vor dem Fluch!


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor

Die erste Konsole, ein Gameboy Pocket in gelb. Die ersten Games, Pokemon blaue Edition, Bomberman Pocket und Kirby. Einmal begonnen mit gaming, dann niemehr aufgehört. :) Heute zockt sie am liebsten diverse Indie-Games auf Steam oder das online Game League of Legends. Inzwischen auch diverse Games auf der PS3. Wenn Sie unterwegs ist auch mal irgendwas auf dem 3DS oder der PS Vita.



Back to Top ↑