Testlabor Table Football

Veröffentlicht am 2. März 2012 von Marc Röthlisberger

0

Table Football

Arcade Titel gibt es auch auf der PS Vita. Das Thema Augmented Reallity steht bei Table Football hierbei an erster Stelle. Was damit genau gmeint ist sagen wir euch gleich.

Stadion für die Hosentasche!
Die Übersetzung von Table Football sollte selbsterklärend sein. Doch damit gemeint ist nicht “töggele”. Im Gegensatz zum schweizer Tischfussball handelt es sich hierbei nämlich um eine sehr taktische Angelegenheit. Doch dazu später mehr. Zu eurer PS Vita habt ihr sogenannte AR Play Cards erhalten. Die Karten eins bis drei werden auf einer nicht Spiegelnden Fläche ausgebreitet. Und Siehe da, auf eurer PS Vita wird mit hilfe der Kamera ein Spielfeld kreirt. Danach werden die Karten vier und fünf in den Hintergrund gelegt. Daraus ergeben sich dann zwei Tribünen, denn wer spielt schon gerne ohne Fans. Die sechste Karte macht dann sogleich die Anzeigetafel. Tataaa fertig ist eure Arena. Klasse Idee und sieht auch richtig gut aus… ABER ihr müsst unbedingt schauen das die Fläche erstens Flach und zweitens genug erhellt ist, denn sonst sieht das Ganze nicht wirklich gut aus! Aber alles in Allem eine super Idee welche richtig Spass macht.

Auf in die Action…. oder so!
Zu Beginn erwartet euch eine kleine Einführung, welche euch allerdings nur die Grundsteuerung erklärt. Denn mit Action hat das ganze Spiel nichts zu tun. Ihr habt genau vier Spielzüge frei in denen ihr etwas auf dem Spielfeld bewirken könnt. Egal ob ihr einen Spieler umher schiebt, einen Pass spielt oder schiesst, mehr als vier Aktionen gibts nicht. Habt ihr eure Spielzüge verbraucht so hat der Gegner die Chance sich den Ball zurückzuholen was auch meist geschieht. Ihr seht also das ganze ist eine sehr taktische Angelegenheit. Nicht die Spur von Action oder Adrenalin, es geht einzig und alleine um Taktik. Die Steuerung ist simpel und sollte für jeden leicht lernbar sein. Viel Auswahl zum Spiel bleibt euch leider nicht. Entweder spielt ihr ein Turnier (eine Art WM) oder ihr spielt ein Freundschaftsspiel. So bleibt euch leider ein Stundenlanger Spielspass so oder so verwehrt!

Aber zu zweit machts Spass….. Oder?
Ihr habt verschiedene Möglichkeiten um den Mutlyplayermodus zu erleben. Ihr könnt auch auf eurer Vita ein zweispieler Spiel austragen. So müsst ihr nach euren vier Spielzügen einfach die Vita an euren Kontrahenten weitergeben. Möchtet ihr darauf lieber verzichten so braucht ihr zwei Vitas. Diese könnt ihr dann wie Bluetooth miteinander verbinden und gegeneinander antreten. Doch der Spielspass wird dadurch nur bedingt besser. Online könnt ihr das Spiel nicht spielen!

Luxusarena oder Bruchbude?
Nun rein optisch sieht sowohl das Stadion als auch die Anzeigetafel Süss aus. Und das ist es auch. Wirklich nichts besonderes. Wieso auch? Es ist ein Arcadespiel und dazu Tischfussball, da wäre es doch Schwachsinn eine riesen Grafik auszupacken. Akkustisch kann das Spiel euch nicht viel geben, zwar könnt ihr im Hintergrund Fangeschrei hören doch das wars dann auch schon. Darunter leider dann auch die Stimmung ein wenig.

Fazit

Singleplayer
Multiplayer
Gameplay
Motivation
Grafik
Audio

Für zwischendurch mag Table Football ganz cool sein, allerdings nicht auf der Vita. Zwar wurde mit den AR Cards gut gearbeitet und das Stadion in der gewohnten Umgebung sieht echt süss aus. Optisch gefällt das schon und wer taktieren mag, kann sich das Spiel auch kaufen. Mein Fall ist es nicht und dennoch ist dies kein kompletter Reinfall. Mittelmass und einfach Geschmackssache! Mehr kann ich euch zu diesem Spiel auch nicht sagen.

2.7

Durchschnittlich


Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor

Marc ist unsere Sportskanone - in zweierlei Hinsicht. Sportspiele sind seine Leidenschaft (und wir chancenlos) und Kanonen bedient er virtuell absolut zielgenau. Angefangen hat er mit Super Mario, mittlerweile zockt er quer durchs Beet alles. Ausser Prügelgames... die Memme! Spruch: "Früehner bin ich ihbildet gsi, hüt weiss ich das ich de best bin!!"



Back to Top ↑