Testlabor Yoshis New Island

Veröffentlicht am 27. März 2014 von Michel Blind

0

Yoshi’s New Island

Mein Nintendo 3DS läuft jetzt schon seit einiger Zeit ziemlich heiss. Ein Exklusivgame jagt das nächste und noch ist kein Ende in Sicht. Mit Yoshi’s New Island hat es bereits ein weiteres Game mit grossem Namen in meinen 3DS-Modulschacht geschafft. Ob das Ei auch noch nach den vielen Jahren rollt?

Ei ei ei ei…
Ein verwirrter Vogel, falsche Eltern, ein gekidnappter Bruder – boah, das klingt nach einer ziemlich harten Geschichte. Naja, bis zu dem Zeitpunkt jedenfalls, als die Yoshis ins Spiel kommen. Die Retter in Not nehmen den einsamen Baby Mario abwechselnd Huckepack und machen sich auf den holprigen Weg, um seinen Bruder Luigi aus den Fängen der Kamek Hexe zu befreien. Die Yoshis können an sich keinen Schaden nehmen und haben den Vorteil eine kurze Zeit in der Luft auszuharren, indem sie schnell mit ihren Ärmen wedeln. Gegner werden kurzerhand runtergeschluckt und als Ei wieder ausgeschieden – eine Fähigkeit, die wir uns auch in Wirklichkeit… ohh nein lieber doch nicht. Die Eier kommen als Wurfgeschoss zum Einsatz und dienen auch dazu, Verstecke oder Items freizuschiessen. Wird einer der Yoshis trotzdem mal attackiert, umhüllt es Baby Mario in eine Luftblase, die so schnell wie möglich wieder zerplatzen muss. Der Timer tickt, fällt dieser auf Null geht’s zurück an den Anfang oder zum letzten Checkpoint. Hört sich ziemlich machbar an, nicht? Yoshi’s New Island ist definitiv kein Game, von dem der 3DS durch wutentfachtes Schütteln oder Draufhauen Schaden nimmt. Wer nicht zum ersten Mal ein Nintendo-Game zockt, wird seine Anzahl Leben schnell auf einen hohen Wert bringen. Des Weiteren hat auch Nintendo hier an das “Notfall-Item” gedacht, das nach einigen Fehlversuchen erscheint und Yoshi Flügel verleiht, um dem Spieler ja keine Motivation zu entziehen *gähn*.

Wo bleiben die Neuerungen?
Um meine Erinnerungen aufzufrischen, liess ich es mir nicht nehmen nochmals kurz in den GBA-Klassiker Yoshi’s Island Super Mario Advance 3 reinzublicken, den wir ja vor einiger Zeit im Ambassador-Programm geschenkt bekommen haben. Schnell wurde mir klar: Viel geändert hat sich in den Jahren nicht. Die exakt gleiche Story, die gleichen Sammelitems und auch sonst wirkt Yoshi’s New Island eher wie ein Neuaufguss, als wie erhofft ein spürbar neues Game. Einzig der gelegentliche Einsatz von Rieseneiern sowie die Zwischenlevel, in denen sich Yoshi in ein U-Boot, Helikopter oder ähnliches verwandelt und per Steuersensoren des 3DS gesteuert wird, sind neu dazugekommen. Der Mangel an Neuerungen kann dadurch allerdings nicht kompensiert werden, die Abwechslung sucht man vergebens.

Irgendwie schön, aber…
Wer schon mal ein Yoshi Game gezockt hat, erinnert sich bestimmt noch an die spezielle und schöne Grafik. Auch Yoshi’s New Island sieht aus, als wurde es gerade von einem talentierten Künstler mit einer grossen Menge an Pastellfarben kreiert. Im Vergleich zu früheren Teilen der Yoshi Spielserie wirkt die Umgebung diesmal feiner und leichter, was den malerischen Effekt noch mehr verdeutlicht. Entweder man mag oder hasst es – Kunst lag halt schon immer im Auge des Betrachters. Den 3D-Effekt hätte man aber definitiv getrost weglassen können, dieser kommt nämlich sehr schwach zur Geltung und dient nicht als Kaufargument. Ach ja und zu guter Letzt: Das original Baby Mario Geplärr und die Jauchzer von Yoshi blieben unverändert!

 

Fazit

Yoshi's New Island wird meinen Erwartungen leider nicht gerecht. Der leichte Schwierigkeitsgrad, die spärlichen Neuerungen und die kurze Spielzeit machen das Nintendo Game definitiv zu keinem Must-Have. Fans von Yoshi sollten trotzdem zugreifen, auch wenn es nur vollständigkeitshalber der Sammlung zu Gute kommt. Jüngere Spieler oder motivierte Items-Sammler werden dennoch ihre Freude daran haben.

70%

Spiegelei!


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , , ,


Über den Autor

Besitzt fast jede gängige Konsole, verbringt aber die meiste Zeit vor seinen Nintendo-Geräten. Er sammelt Pokébälle und jeden Mist, den man in versteckten Truhen findet. In Racing-Games, besonders in Mario Kart, macht ihm keiner was vor. Deckt sich wie verrückt mit Figuren aus der Gamewelt ein, mit starker Auswirkung auf sein Portemonnaie. Motto: Still Alive! (PSN: Benjiix4 / WiiU: Benjiix)



Back to Top ↑