Testlabor Yu-Gi-Oh! Millennium Duels  Titelbild

Veröffentlicht am 3. Januar 2015 von Yasmin Zattal

0

Yu-Gi-Oh! Millennium Duels

Denkt ihr auch manchmal an die gute alte Zeit der Yu-Gi-Oh Kartenduelle zurück? Lust wieder einmal mit dem blauäugigen weissen Drachen deine Gegner zu pulverisieren?
Dann habe ich DIE Lösung für euch!
Wie bei den meisten Games kannst du dir zu Beginn ein Avatar der dich verkörpert auswählen. Im Verlauf des Spiels ist es möglich weitere freizuschalten. Für alle die das Yu-Gi-Oh!-Kartenspiel noch nicht kennen, erklärt dir ein Roboter mit Namen IN4-M8 alles in einem Tutorial. Dieses darf man skippen oder durchlesen/durchspielen um wieder auf dem aktuellsten Stand zu sein. Ich persönlich kenne das Spiel schon von früher, aber weil mir die neueren Karten noch nicht bekannt waren, habe ichs trotzdem kurz durchgemacht. Ich finde es lohnt sich für alle Neulinge oder “eingerosteten” Spieler.

Basics zum starten
Yu-Gi-Oh! ist ein komplexes Kartenspiel und alles, also wirklich alles vom Spiel zu erklären ist aufgrund der vielen verschiedenen Karten nicht so einfach. Grundsätzlich ist es ein Spiel für 2 Spieler, jeder erhält zu Beginn des Spiels 8000 LP. Das Ziel ist es die gegnerischen LP auf Null zu bringen. Beide Spieler haben ein Deck mit mindestens 40 und maximal 60 Karten. Wenn man ein neues Spiel beginnt, wird per “Schere, Stein, Papier” ausgelost wer beginnen darf. Danach gilt es seine Monster, Fallen- und Zauberkarten gezielt so einzusetzen, dass die LP des Gegners sinken. Monsterkarten repräsentieren deine Kämpfer, welche jeweils einen Angriffs- und einen Defensiv-Wert haben. Einige davon haben ganz spezielle Fähigkeiten, die sie selbst wenn sie schwache Werte haben, zu was Besonderem machen. Im Normalfall gilt wer die höheren Werte hat gewinnt, wären da nicht die Fallen. Oder die Zauberkarten, die deine Monster verstärken, die des Gegners zerstören oder andere unerwartete Ereignisse hervorrufen. Für weitere Infos empfehle ich das Tutorial. Das Grundprinzip des Spiels ist schnell erlernt, der Rest ist taktischer Einsatz und ein gutes Deck mit aufeinander abgestimmten Karten. Dies ist aber individuell und je nach Spielstil anders.

Das Karten-Spielfeld im Kampf gegen den NPC Tea Gardener

Spiele als Einzelspieler
Nach dem Tutorial kommt man ins Hauptmenü des Spiels. Wenn man die Option “Einzelspieler” wählt, spielt man gegen diverse NPC Gegner. Davon gibt es echt viele! Genau genommen aus Vier Generationen Yu-Gi-Oh! so ziemlich jeder relevanter Charakter. Zu Beginn muss man einen nach dem anderen besiegen und schaltet so nach und nach neue Avatare und weitere Gegner frei. Eine “Story” suchst du hier vergeblich. Braucht es aber auch nicht. Egal ob du gewinnst oder verlierst am Ende eines Duells gegen einen NPC erhälst du neue Karten für dein Deck. Wenn du gewinnst mehr, als wenn du verlierst. Diese haben meist einen Zusammenhang mit dem Charakter gegen den du gespielt hast. Wenn du also ein Gegner-Deck oder eine Strategie von diesem magst, lohnt es sich mehrmals gegen den selben Charakter zu spielen. So kriegst du eher die Karten, die dir gefallen.

Teil des Turnierbaums im Einzelspielermodus

Ändere dein Deck
Wie bereits erwähnt, stellst du dir frei ein Deck nach deinen persönlichen Vorlieben und passend zu deinem Spielstil zusammen. Karten erhälst du bei Duellen gegen NPC’s deiner Wahl. Mein persönlicher Tipp an dich, ist ein gewisses Gleichgewicht an Monster-, Zauber- und Fallenkarten zu finden. Denn wenn man von etwas zu viel hat,  kann es sein, dass du dafür, wenn du neue Karten ziehst, das was du wirklich brauchst nicht gerade zur Hand hast. Es gibt Leute die machen Decks mit einem einzigen Monster Element-Typ, andere wiederum haben eine Vorliebe für defensive oder agressive Decks. Die Vielfalt ist gigantisch! Finde den Spielstil, der zu dir passt und sammle alle Karten die du benötigst um deine Gegner zu besiegen!

Spiel online gegen andere Spieler
Sind dir NPC’s zu langweilig? Oder möchtest du einfach mal schauen, wie andere Spieler mit ihren Karten kämpfen? Dann sind Multiplayer-Kämpfe das richtige für dich. Entweder du schliesst dich einem Spieler an oder du erstellst dein eigenes Spiel, bei dem andere dazukommen können. Sobald sich zwei Spieler finden geht es los und du spielst online und live gegen andere. Willst du wissen wie gut du wirklich bist? Dann gibt es noch die Option der Ranglistenspiele. Im Grunde genommen nichts anderes als die anderen Multiplayergames. Allerdings wirst du nach diesen in einer Rangliste steigen oder sinken. Für Duellanten mit Kampfgeist perfekt.

Ein kleiner Einblick in Duelle

Ich habe leider keinen “offiziellen” Gametrailer oder ähnliches finden können. Wahrscheinlich wegen Mangel an Story in diesem Game. Aber ich finde dieses kurze Gameplay Video ziemlich passend um in wenig Zeit zu sehen wie das Game so aussieht. Dies ist keine Allgemeinlösung für alles! Jedes Spiel ist individuell mit jedem neuen Gegner und je nach Karten, die ihr selbst einsetzt. Viel Spass beim reinschauen.

Letzte Worte
Das Game ist im PS-Store relativ günstig erhältlich. Achtet darauf, wenn ihr es herunterladet müsst ihr zuerst die Demoversion und dann die zweite Gamedatei dazu herunterladen. Ohne installierte Demoversion wird das Game nicht funktionieren. Nur so als Tipp! Theoretisch könnte man noch weitere Karten im Store kaufen, was ich persönlich nicht unbedingt nötig finde, da man, wenn man genug spielt von selbst zu Karten kommt. Das Game ist mit deutschen Spieltexten ohne irgendwelche Synchronisation und einem Hintergrundsound, welchen ich für ganz ok halte. Auf Dauer ist es immer dasselbe, aber ich persönlich blendete es in der Hitze des Gefechts gut aus. Optisch ist das Game, also vor allem die Charaktere, im Animestil designt.

Fazit

Egal ob nostalgischer Liebhaber oder Anfänger um dieses Spiel zu mögen, muss man Fan von Kartenspielen und taktischen Überlegungen sein. Man lernt recht schnell die Basics und der Rest ergibt sich, indem du deine eigenen Karten studierst und gut durchliest. Mit mehr Karten kommen mehr Kombo-Möglichkeiten. Man braucht nicht zwingend Mitspieler, denn die NPC's bieten auch so eine gute Herausforderung. Das einzige was mich nervt, sind die ständigen Aktions-Anfragen nach jeder Spielphase. Aber sonst, viel Spass beim duellieren!

80%

Vertraue auf das Herz der Karten!


Leserwertung: 0

Weitere Beiträge zum Thema: , ,


Über den Autor

Die erste Konsole, ein Gameboy Pocket in gelb. Die ersten Games, Pokemon blaue Edition, Bomberman Pocket und Kirby. Einmal begonnen mit gaming, dann niemehr aufgehört. :) Heute zockt sie am liebsten diverse Indie-Games auf Steam oder das online Game League of Legends. Inzwischen auch diverse Games auf der PS3. Wenn Sie unterwegs ist auch mal irgendwas auf dem 3DS oder der PS Vita.



Back to Top ↑